- Anzeige -
Lesedauer: min
Anforderungsspezifische Verbindungstechnik

Anforderungsspezifische Verbindungstechnik

Auf der SPS IPC Drives 2016 stellt der Spezialist für elektrische Verbindungstechnik sein weiterentwickeltes ODU-Mac Portfolio inklusive einer neuen Leistungsklasse vor. Mit dieser Neustrukturierung in drei Linien sorgt der Anbieter für eine klare Positionierung und macht es den Kunden noch einfacher, individuelle Lösungen nach dem Baukastenprinzip zu finden.

 (Bild: ODU GmbH & Co. KG)

(Bild: ODU GmbH & Co. KG)

Die Neuheiten sind als Weiterentwicklung des Produktportfolios mit Blick auf die Markt- und Kundenanforderungen entstanden. Neben dem hybriden Rechtecksteckverbinder bietet das Technologieunternehmen weitere hochwertige Steckverbindungslösungen an, ob im Standard oder kunden- und applikationsspezifisch konzipiert, ob Rundsteckverbinder oder Einzelkontakte. Dazu gehört unter anderem der Mini-Snap, eine selbstsichernde Rundsteckverbindung für viele Einsatzbereiche. Auf Wunsch wird auch die passende Kabelkonfektionierung umgesetzt.

www.odu.de
Autor:

News

Das könnte Sie auch interessieren

VIB-Potenzial in Zahlen

Gemeinsam mit Machineering, dem Anbieter der Simulationssoftware IndustrialPhysics, können Unternehmen ab jetzt das individuelle Potenzial für den Einsatz einer virtuellen Inbetriebnahme (VIB) ermitteln.

Maindays 2020

Unter dem Motto ‘Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel‘ findet vom 17. bis zum 18. März in Berlin die 21. Jahrestagung MainDays statt.

Interroll: Gewinn auf neuem Rekordniveau

Interroll konnte das gute Ergebnis nach einem Rekordvorjahr auch im Geschäftsjahr 2019 halten: der Nettoumsatz wurde mit umgerechnet ca. 521,2Mio.€ erneut erreicht, der Bestelleingang sank erwartungsgemäß auf umgerechnet ca. 508,9Mio.€.

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -