Beleuchtete Drucktaster und -schalter mit 26mm Durchmesser und IP69K

Mit seiner Serie FP will der Schalterhersteller Apem für exzellente Sichtbarkeit auch in dunkler Umgebung sorgen. Ab sofort sind die beleuchteten Drucktaster bzw. -schalter auch mit einem Einbaudurchmesser von 26mm erhältlich. Zudem ist die neue Generation der 24mm-Variante ausgestattet mit einer Abdichtung gemäß Schutzklasse IP69K. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Produkt-range der Serie FP um eine 30mm-Version ergänzt. Nun hat der Schalterproduzent Apem das Spektrum erneut erweitert. Die Serie FP ist auch integrierbar in Fahrzeugarmaturen. Zudem gewährleistet sie durch große beleuchtete Betätigerflächen eine jederzeit sichere und schnelle Bedienbarkeit. Die neue 24mm-Variante ist oberhalb des Panels standardmäßig abgedichtet entsprechend der Schutzklasse IP69K. Somit kann sie mit einem Dampfstrahler gereinigt werden und ist daher bestens gerüstet für den Einsatz im Außenbereich, so z.B. in der Lebensmittelindustrie, in Flurförderfahrzeugen oder generell beim Material Handling. Farbe, Beschriftung und Symbole der Serie FP lassen sich exakt an die kundenspezifischen Anforderungen anpassen. Trotz ihres großen Durchmessers handelt es sich bei den Drucktastern und -schaltern um Leichtgewichte. Sie können per Snap-In-Montage oder mit einer Gewindebuchse installiert werden. Auch in rauen Umgebungen überzeugen die Drucktaster und -schalter der Serie FP mit einer Lebensdauer von bis zu 1Mio. bzw. 200.000 Zyklen.

Das könnte Sie auch interessieren

@Grundschrift Weiß:Ende Mai dieses Jahres waren in Deutschland knapp 5,7 Millionen Personen in den Betrieben des verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, nahm die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Mai des Vorjahres um 78.000 zu (+1,4%). Am stärksten stieg die Beschäftigtenzahl in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (+3%). Überdurchschnittlich erhöhte sie sich auch in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit +2,1%, im Maschinenbau mit +1,9% und in der Herstellung von Metallerzeugnissen mit +1,8%. Einen Beschäftigtenrückgang gab es dagegen in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (-1,1%). Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden nahm im Mai um 6,8% auf 733 Millionen Stunden zu. ‣ weiterlesen

STW kooperiert in dem Projekt ‚Machine Automation Lab‘ mit dem Fraunhofer IVI. Die Partner wollen sich mit der Forschung und Entwicklung autonomer Arbeitsmaschinen befassen. ‣ weiterlesen

@Grundschrift Veranstaltung:In.Stand heißt die neue Fachmesse für Instandhaltung und Services. ‣ weiterlesen

Stein Automation wird 50 Jahre alt. Gegründet 1969 als Sondermaschinenbauer ist das Familienunternehmen aus Villingen heute in erster Linie für modulare Transfer- und Verkettungssysteme bekannt. Rund 3.500 solche Anlagen wurden bereits ausgeliefert. Stein generiert rund die Hälfte des Umsatzes in Deutschland, ist aber über ein Partnernetzwerk weltweit tätig. ‣ weiterlesen

Insgesamt rechnet das Unternehmen für 2019 unverändert mit einem Wachstum von 3%. Die EBT-Marge soll bei rund 3% liegen (bisherige Prognose: rund 6%). Für die dritte Zielgröße, das Working Capital im Verhältnis zum Umsatz, erwartet Krones weiterhin 26%. Der Vorstand hat Maßnahmen ergriffen, um den Ergebnisbelastungen entgegenzuwirken. ‣ weiterlesen

Können mit Daten neue Wertschöpfungspotenziale wie z.B. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige