- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Doppelstöckige Plattformlösung zur automatischen Maschinenbeschickung
Bild: Losyco GmbH

Losyco hat auf Basis seines LoxRail-Schienensystems eine neue doppelstöckige Plattformlösung zur automatischen Maschinenbeschickung im Schwerlastbereich entwickelt. Um große Lade- und Entladekapazitäten bei geringer Flächennutzung bereitzustellen, wurden für dieses Projekt auf jeweils 25m Länge zwei doppelspurige LoxRail25-Schienenstränge installiert. Auf den bodenbündig verlegten Förderschienen können jeweils zwei Rollplattformen mit unterschiedlichen Ladehöhen und Spurbreiten unabhängig voneinander verfahren werden. Die vier für Lastaufnahmen bis 6,5t ausgelegten Plattformen sind als Ober- bzw. Unterwagen konstruiert, um Rohmaterial und Fertigteile beidseitig aus der Anlage herausfahren zu können. Für die hohe Lastaufnahme mussten die Oberwagen sehr platzsparend konstruktiv verstärkt werden. Zudem wurden ihre Deckplatten mit Ausschnitten für die leichtere Zugänglichkeit zu den Bauteilen versehen. Zum Antrieb der Transportwagen auf engem Bauraum dienen direkt an die Radsätze montierte Getriebemotoren, die über abgedeckte Energieketten versorgt werden. Die Ober- und Unterwagen sind mit der Anlagensteuerung vernetzt, um die Ladevorgänge mit dem angeschlossen Handling-Portal zu koordinieren. Bei Erreichen der exakten Endlagenposition übermitteln die Wagen der Steuereinheit das Signal zum Be- oder Entladen. Eine integrierte Sensorik stellt eine hohe Positioniergenauigkeit sicher, die zur reibungslosen Übergabe von und zum Ladeportal benötigt wird.

LOSYCO GmbH
http://www.losyco.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Siko GmbH
Bild: Siko GmbH
Gut beraten – gut gelagert

Gut beraten – gut gelagert

Die Firma Siko entwickelt und produziert Messgeräte und Positioniersysteme für Automatisierungsprozesse. In den teilweise kundenspezifisch
angepassten Lösungen herrschen ganz besondere Einsatzbedingungen, deshalb ist die Wahl der passenden
Wälzlager oft komplex. Die richtigen Lösungen für neue Produkte im Bereich Stellantriebe und Drehgeber wurden deshalb in Zusammenarbeit mit dem Wälzlagerhersteller Findling ausgewählt.

Bild: CHIRON Werke GmbH & Co. KG
Bild: CHIRON Werke GmbH & Co. KG
Neuer CEO bei Chiron

Neuer CEO bei Chiron

Carsten Liske ist neuer CEO des Maschinenbauers Chiron mit Hauptsitz in Tuttlingen. „Liske bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Investitionsgütergeschäft mit“, betont Dr. Armin Schmiedeberg, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Der neue Chiron-Chef begann seine Laufbahn bei ABB in Zürich und Unaxis in Liechtenstein.

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Vision-KI für SPS

Vision-KI für SPS

Siemens bringt ein Modul mit integriertem KI-fähigen Chip für die Steuerung Simatic S7-1500 und das I/O-System ET 200MP auf den Markt: Die S7-1500 TM NPU (Neural Processing Unit) ist ausgestattet mit dem KI-Chip Intel Movidius Myriad X Vision Processing Unit.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -