- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: min
Für Motoren und Getriebe

Feb 11, 2019 | Allgemein, Elektronik, Mechanik

Funktional und vielseitig im Bereich M15 bis M32

Für Motoren und Getriebe

Der universelle Rundsteckverbinder X-Tec, in mehreren Baugrößen und Varianten, erleichtert die Installationstechnik im Maschinen- und Anlagenbau. In Verbindung mit den W-Tec Kabelvarianten schaffen sie Klarheit im Schnittstellen-Durcheinander und sind der geeignete Anschluss für Motoren und Getriebe.

Der X-Tec 15 Rundsteckverbinder, geschirmt und ungeschirmt, erleichtert die 
Installationsarbeiten im Maschinen- und Anlagenbau. (Bild: LQ Mechatronik-Systeme GmbH)

Der X-Tec 15 Rundsteckverbinder, geschirmt und ungeschirmt, erleichtert die
Installationsarbeiten im Maschinen- und Anlagenbau. (Bild: LQ Mechatronik-Systeme GmbH)

Die Steckverbinder-Serie X-Tec eignet sich für alle üblichen Servo-, Asynchron- und Drehstrommotoren bis 60A. Statt vieler unterschiedlicher Verbindungen wird nur noch eine einzige benötigt. Universell einsetzbar und unabhängig vom Hersteller des Motors. So ist eine durchgängige Lösung von der Steuerung bis zum Motor sichergestellt. Die Leistungs- und Signalstecker sind in den Baugrößen 15, 23 und 32 erhältlich. Die kompakte, runde Form erlaubt alle denkbaren Steckmöglichkeiten. Ob mit geradem oder gewinkeltem Gehäuse, mit Einschraubgewinde oder Anbaudose – mit Hilfe des zur Serie passenden Hutschienen-Adapters lässt sich der Stecker funktional in unterschiedlichen Winkeln anbringen. Aus dem Energylink Baukasten können anwendungsbezogen aus den gleichen Grundbauteilen passend dazu alle erforderlichen Kabelvarianten zusammengestellt werden. Das konfektionierte Energiekabel ist in mehreren Längen und Größen lieferbar und reduziert die Komplexität und Varianz der Kabelkonfektion. Elektrotechnische Schnittstellenprobleme, bedingt durch unterschiedlicher Maschinen- und Komponentenhersteller, werden durch die eine Stecker-Kabel-Kombination – X-Tec/W-Tec – vermieden. Aufgrund der integrierten Kabelverschraubung ist die Montage des Steckverbinders einfach und sicher – entweder direkt am mechanischen Anschluss mit metrischem Gewinde oder mit einer Anbaudose. Durch Drehen des Verbindungselements lässt sich die Schnellverriegelung einfach arretieren. Außerdem verhindert eine Vibrationssicherung das Entriegeln des Steckverbinders bei Erschütterungen. Der Steckzyklus wurde für hohe Belastungen, etwa bei Service- und Wartungsarbeiten, ausgelegt. Bei geringer Abnutzung sind die Stecker immer wieder verwendbar.

Unternehmensübergreifende Kooperation

Der kompakte Industriestecker M15 Power besteht aus dem Rundsteckverbinder X-Tec 15 und dem Energiekabel W-Tec 15. Er kombiniert Leistungsfähigkeit mit einer höheren Stromdichte und eignet sich für Aggregate und Motoren im 400V-Bereich. Mit seinem kompakten Steckbilddurchmesser von 15 Millimetern eröffnen sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Maschinen-, Aggregat- und Gerätehersteller sowie in der Fördertechnik. Im Gegensatz zu 7/8″-Steckern und -Kabeln sind X-Tec 15 und W-Tec 15 kleiner und leistungsfähiger. Statt lediglich 9A beträgt die Leistung im Dauerbetrieb 16A auf den Leistungskontakten. 10A werden auf den Hilfskontakten erreicht. Diese große Leistung bei derart kleinen Abmessungen ist laut Anbieter auf dem Markt bisher einmalig. M15 Power ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Unternehmen LQ Mechatronik-Systeme, Murrelektronik und Amphenol Tuchel Electronics.

www.lq-group.com
Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Sortier-Roboter auf Achse

26 Jahre lang leistete die Lager- und Sägetechnik von Kasto dem Hydraulik-Spezialisten Liebherr-Components Kirchdorf treue Dienste. Im Zuge von Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen brachte Kasto mit einem Retrofit das bestehende Langgutlager und eine der beiden Sägemaschinen auf den neuesten Stand. Eine Hochleistungs-bandsäge und ein maßgeschneidertes Handlingsystem mit Roboterunterstützung sorgen zudem für effiziente sowie ergonomische Prozesse.

mehr lesen

Besser konstruieren

In der Anschluss- und Verbindungstechnik benötigen Elektrokonstrukteure und Gebäudeplaner ein fein
justiertes Teamplay von Komponenten, Artikeldaten und ECAD-System. Der Automatisierer Wago stellt für seine Reihenklemmen, Stromversorgungen, Steuerungen und I/O-Systeme 3D- und elektrotechnische
Artikeldaten bereit. Aber auch für die Planung und
Instandhaltung der eigenen Fertigungsanlagen nutzt das Unternehmen moderne ECAD-Prozesse.

mehr lesen

IO-Link-Sensoren für intelligente Temperatur-, Druck-, Level- und Kraftmesstechnik

Mit Blick auf die Anforderungen von I4.0-Anwendungen bietet die digitale Punkt-zu-Punkt-Verbindung IO-Link eine herstellerübergreifende, feldbusunabhängige Kommunikationstechnologie, die vielfältige Möglichkeiten für die intelligente Anbindung von Sensoren und Aktuatoren an die Steuerungsebene eines Automatisierungssystems und die Kommunikation zwischen Anlagensteuerung und Feldebene bietet.

mehr lesen

Joint Venture von Moog und Voith

Moog und Voith haben ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen HMS – Hybrid Motion Solutions GmbH mit Sitz in Rutesheim gegründet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -