‚Gateway to Asia‘ – CLPA-Europe veranschaulicht Produktstrategien für Asien

‚Gateway to Asia‘ – CLPA-Europe veranschaulicht Produktstrategien für Asien

Im zweiten Teil der ‚Gateway to Asia‘-Seminarreihe, die von der CLPA-Europe ausgerichtet wurde, erfuhren die Teilnehmer wie sie mit CC-Link und CC-Link IE erfolgreich auf dem asiatischen Automatisierungsmarkt auftreten können. CC-Link ist das führende offene Automatisierungsnetzwerk in Asien und die Schlüsseltechnologie für Hersteller, die sich auf dem asiatischen Markt etablieren möchten. Die Entwicklung CC-Link-kompatibler Produkte stand dabei im Vordergrund der Präsentationen namhafter deutscher Unternehmen, wie Mitsubishi Electric, Hilscher, HMS, Molex, Renesas und Weidmüller. John Browett, der General Manager der CLPA-Europe erläuterte in seinem Vortrag, welchen Nutzen Unternehmen durch den Einsatz von CC-Link haben. Zugleich feierte die CC-Link-Technologie ihr 15-jähriges Bestehen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Bei Fütterer Werkzeugbau werden pro Jahr rund 30 Werkzeuge nach individuellen Kundenvorgaben gefertigt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Konstruktion und Herstellung von Transfer-, Tiefzieh- und Folgeverbundwerkzeuge sowie von Prototypen und Prototypenwerkzeugen. Insgesamt drei hydraulische Pressen kommen bei der Werkzeugfertigung zum Einsatz. Die größte hydraulische Presse kommt aus dem Hause Neff: eine 400t Doppelständer-Ziehpresse mit 160t Ziehkissen und einer Tischgröße von 1.500 mal 1.200mm. An dieser Presse wurden vor Kurzem Retrofit-Modernisierungsmaßnahmen von Neff vorgenommen