Hygienegerechte und dichte Befehls- und Meldegeräte

Schmersal erweitert sein Produktportfolio an Befehls- und Meldegeräten für die Nahrungsmittelindustrie um Geräte mit einer blauen Dichtungsmembrane. Somit erfüllt das N-Programm nicht mehr nur die Anforderungen an Dichtigkeit und Hygienetauglichkeit, sondern auch die Forderung, Fremdkörper in Lebensmitteln durch optische Systeme aufspüren zu können. Um dieser Forderung gerecht zu werden, empfiehlt es sich in der Food-Industrie die Farbe Blau einzusetzen, etwa für offenliegende Dichtungsteile, da kein Lebensmittel von Natur aus diese Farbe besitzt. Daher hat der Anbieter eine ganze Reihe von Drucktastern, Leuchttastern, Pilzschlagtastern (z.T. beleuchtbar) oder Not-Halt-Pilzschlagtastern, die bisher nur mit weißen oder schwarzen Dichtungsmembranen verfügbar waren, um eine blaue Variante ergänzt. Die Produktfamilie besteht aus einem großen Portfolio an Befehls- und Meldegeräten und einer Vielzahl an Zubehörteilen (Blindstopfen, Drehantrieb für Potentiometer, Stufen- und Hauptschalter etc.), die alle den Grundsätzen des Hygienic Design entsprechen. Die Bediengeräte sind so konstruiert, dass sich keine Verunreinigungen absetzen können, weil ihre Geometrie keine Ecken und Kanten aufweist und sich somit besonders gut reinigen lässt. Zudem zeichnen sie sich durch ihre lange Lebensdauer aus, bedingt durch die hohe Schutzart IP69K, die dieses auch bei regelmäßiger Reinigung mit dem Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger gewährleistet. Die Befehls- und Meldegeräte eignen sich auch für den Einsatz in Produktionsbereichen der höchsten Reinraumklasse (Luftreinheitsklasse 1 gemäß ISO 14644-1).

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv. Rund 1.650 Anbieter von Automatisierungstechnik werden vom 26. bis 28. November als Aussteller in Nürnberg erwartet. ‣ weiterlesen

Der neue Leitfaden ‚Selbstlernende Produktionsprozesse‘ des VDMA-Forum Industrie 4.0 unterstützt Leser im Thema Machine Learning, speziell im industriellen Reinforcement Learning. Es wird Schritt für Schritt dargestellt wie eine Einführung im eigenen Unternehmen ablaufen kann. Anwendungsbeispiele verdeutlichen die Vorgehensweise. ‣ weiterlesen

ABB hat mit dem Bau seiner neuen Produktions- und Forschungsstätte für Robotik in China begonnen. Das Werk mit einem Investitionswert von insgesamt 150Mio.US$ soll Anfang 2021 den Betrieb aufnehmen. ‣ weiterlesen

Die Novellierung der Ausbildung soll die Berufe im Elektrohandwerk nachhaltig stärken und zukunftsfähig machen. Der Elektroniker differenziert sich künftig nur noch in zwei Fachrichtungen: Energie- und Gebäudetechnik sowie Automatisierungs- und Systemtechnik. ‣ weiterlesen

Um die Geschäfte in Asien auszubauen, hat Schmersal eine neue Tochtergesellschaft in Bangkok gegründet. ‣ weiterlesen

Mit der Digitalisierung der industriellen Produktion und der Umsetzung von Industrie-4.0-Konzepten verändert sich auch das Aufgabenfeld der einzelnen Unternehmen in der Zulieferkette. Viele Zulieferer, die bisher nur Komponenten fertigten, wandeln sich zum Systemlieferanten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige