Software für Änderungsmanagement

Software für Änderungsmanagement

Produktivität rauf,
Ausfallzeiten runter

Mit einer modernen Management-Software konnte Nestlé Purina seinen manuellen Versionierungsprozess durch eine automatische Lösung ersetzen. Dabei wird eine durch mehrere Programmierer erstellte Programmversion dokumentiert und abgespeichert, sodass keine Informationen verloren gehen. Gleichzeitig prüft die Software die Ausführung des richtigen Programms und reduziert die Risiken von Ausfallzeiten oder Fehlern.

MDT Software ist Anbieter im Bereich Änderungsmanagement für Geräte zur Fertigungsautomatisierung und stellt seit mehr als 25 Jahren entsprechende Lösungen bereit. Der Software-Hersteller wird in den deutschsprachigen Ländern durch das Unternehmen Autosis mit Sitz im baden-württembergischen Pliezhausen repräsentiert.

Da Automatisierungsgeräte zunehmend komplexer sind sowie mehr und mehr Anlagendaten in ihren Ablauf aufnehmen, besteht ein zunehmender Bedarf für das Programmieren von Änderungen zum Fortsetzen eines reibungslosen Ablaufs oder zum Verbessern der Leistung. In Umgebungen, die häufig Änderungen bedürfen, ist es nicht ungewöhnlich, dass der Code verloren geht oder Änderungen überschrieben werden. Mit einher gehen dann ungeplante Ausfallzeiten und verminderte Produktivität.

Hauseigene Lösung ersetzt

Bevor die Software AutoSave von MDT Software im Werk von Nestlé Purina im US-amerikanischen Mechanicsburg installiert war, kam ein hauseigenes Programm zum Einsatz, um Änderungen bei programmierbaren Geräten nachzuverfolgen. In diesem Rahmen haben etwa 15 Programmierer regelmäßig Änderungen vorgenommen, indem sie über den Explorer auf die aktuellste Programmdaten zugegriffen, Änderungen vorgenommen und die neue Version dann wieder per Explorer abgespeichert haben.

Anlagenleistung erhalten, anlagenweite Kontrolle

In Einrichtungen, in denen mehrere Mitarbeiter Änderungen von verschiedenen Computern aus vornehmen, geht die Dokumentation der Änderungen häufig verloren, bestehen keine Archive älterer Kopien und werden womöglich die falschen Programme auf den Geräten ausgeführt. „Bevor wir AutoSave installiert haben, hatten wir keine Möglichkeit zum Verwalten aller unterschiedlichen erstellten Programmversionen“, sagt Alan Hiler, Steuerungstechniker bei Nestlé Purina in Mechanicsburg. „Wir haben die Entscheidung für AutoSave als Change Management Software also getroffen, um davon loszukommen, dass verschiedene Mitarbeiter Änderungen vornehmen und diese nicht angemessen dokumentieren“, ergänzt Mark Buettner, Leiter für Elektronik und Kontrollen beim Anwender. So sollten Situationen mit Notfällen vermieden werden. „Beispielsweise dass ein Prozessor stirbt und die Produktion angehalten wird, da uns nicht bekannt ist, wo die aktuelle Version des Programms zu finden ist, oder da wir entschlüsseln müssen, welches das aktuelle Programm ist“, so Buettner weiter.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren