- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: min
Weniger Kosten durch flexible Ansteuerung

Weniger Kosten durch flexible Ansteuerung

Zu den Standard-Features der PCI-Ansteuerkarten RTC 4 von Scanlab gehören 16 Bit-Positionsauflösung und die Unterstützung des XY2-100-Standard/Enhanced-Protokolls. Optional können weitere Funktionen wie die Ansteuerung einer dritten Achse, die Bearbeitung von bewegten Objekten oder die simultane Ansteuerung zweier Scan-Köpfe freigeschaltet werden. Jetzt wird die Produktfamilie um das Modell RTC 4 Ethernet erweitert. Im Vergleich zur USB-basierten Ansteuerkarte sind keine Treiberinstallationen mehr notwendig und durch die direkte Einbindung ins Netz entfallen Begrenzungen in Bezug auf die Kabellänge. Die Verwendung in Laserbeschriftungssystemen bietet laut Hersteller einen echten Kostenvorteil. In der Systemkonzeption der Anlage kann auf die feste Integration eines IPCs verzichtet werden, was zudem die Baugröße verringert und somit auch Transport- und Logistikkosten einspart. Die Ansteuerung und Bedienung erfolgt flexibel über Ethernet.

www.scanlab.de
Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Werkstückträger auf einen Blick gescannt

Heute suchen meist aufwendige Kamerasysteme nach Teilen im Werkstückträger, die der Roboter greifen kann. Mit der Smart-Task-Funktionalität Load Mapping des Sensorherstellers Sick lässt sich die Belegung von Werkstückträgern während der Zuführung in die Montagezelle erfassen und als digitales Sensorsignal an die Robotersteuerung ausgeben.

mehr lesen

Klare Ansage zu Qualität und Verfügbarkeit

Cynapse-Getriebe sind mit integrierter Sensorik, Datenauswertung und IO-Link-Schnittstelle ausgestattet. 2019 hat Wittenstein Alpha diese smarten Getriebe auf der Hannover Messe vorgestellt. Ein Jahr später, beweisen zahlreiche Anwendungsfälle, dass mit digitalisierter Antriebstechnik und den zugehörigen digitalen Smart Services die Qualität und Verfügbarkeit von Prozessen zuverlässig überwacht werden können.

mehr lesen

Joint Venture von Moog und Voith

Moog und Voith haben ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen HMS – Hybrid Motion Solutions GmbH mit Sitz in Rutesheim gegründet.

Bizerba erweitert Aufsichtsrat

Bizerba erweitert seinen Aufsichtsrat um Dr. Daniel Holz (Geschäftsführer SAP Deutschland) und Dr. Jürgen Geißinger (ehemaliger Schaeffler-Vorstandsvorsitzender).

Namur-Hauptversammlung auf 2021 verschoben

Der Verband der Anwender von Automatisierungstechnik und Digitalisierung der Prozessindustrie Namur und das Unternehmen Schneider Electric haben gemeinsam entschieden, die Namur-Hauptversammlung um ein Jahr auf November 2021 zu verschieben.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -