- Anzeige -
Lesedauer: 1min
Wittenstein Grüsch weiht Produktionshalle ein

Jan 28, 2020 | Allgemein

(v.l.n.r.): die beiden Geschäftsführer der Wittenstein AG Schweiz Gerhard Horn und Oliver Kössel sowie Vorstand Dr. Anna-Katharina Wittenstein bei der Einweihung der neuen Produktionshalle
(v.l.n.r.): die beiden Geschäftsführer der Wittenstein AG Schweiz Gerhard Horn und Oliver Kössel sowie Vorstand Dr. Anna-Katharina Wittenstein bei der Einweihung der neuen ProduktionshalleBild: Wittenstein SE

Der Ausbau des Standorts Grüsch/Prättigau als Zentrum für mechanische Antriebskomponenten innerhalb der Wittensteingruppe wurde im Dezember 2019 abgeschlossen. Nach dem Auf- und Ausbau der Produktion von Zahnstangen ist damit im Rahmen eines zweiten Ausbauschrittes eine Fertigung für High-Tech-Bauteile für die Unternehmensgruppe entstanden. Der gesamte Gebäudekomplex besteht aus insgesamt drei Bauetappen mit einer Gesamtgrundstücksfläche von ca. 10.000m². Im Januar 2020 wird die Produktion aufgenommen. Die Gesamtinvestition für Bau und Produktionsanlagen beläuft sich auf umgerechnet rund 11,4Mio.€.

www.wittenstein.de
Autor: Wittenstein SE

Das könnte Sie auch interessieren

Interroll: Gewinn auf neuem Rekordniveau

Interroll konnte das gute Ergebnis nach einem Rekordvorjahr auch im Geschäftsjahr 2019 halten: der Nettoumsatz wurde mit umgerechnet ca. 521,2Mio.€ erneut erreicht, der Bestelleingang sank erwartungsgemäß auf umgerechnet ca. 508,9Mio.€.

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

VDE|DKE ruft zur Mitarbeit auf

Weltweit liefern sich die Industrienationen ein Rennen um die Digitalisierung. Um die deutschen Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat der VDE mit seiner Normungsorganisation VDE|DKE die Initiative Digitale Standards (IDiS) ins Leben gerufen.