Antriebstechnik

Siemens stellt Sinumerik MC als durchgängige und offene CNC vor. Wegen der präzisen Bewegungsführung, der hohen Automatisierungsleistung und des integrierten Windows10-Betriebssystems ist sie z.B. für Holz-, Glas- und Steinbearbeitungsmaschinen geeignet. ‣ weiterlesen

Das Unternehmen STW hat ein neues Antriebspaket für Nutzfahrzeuge mit einer Leistung von 160 bis 280kW vorgestellt. Dabei handelt es sich um zwei elektrische Motoren mit jeweils 80 oder 140kW. Die Motoren treiben das Summiergetriebe an, welches wiederum die Kraft auf das Standardgetriebe des bestehenden Nutzfahrzeugs überträgt. ‣ weiterlesen

SEW-Eurodrive stellt Kompakt-Kleinspannungsantriebe der Baureihe DCA im Leistungsbereich von 188 bis 356W mit 48-VDC-Spannungsversorgung vor, die optional auch mit integrierter Haltbremse verfügbar sind. Die Motoren sind elektronisch kommutierte Innenläufermotoren mit großer Leistungsdichte sowie hoher Dynamik und bieten eine voll integrierte Regelelektronik mit einer analogen und digitalen Schnittstelle. ‣ weiterlesen
Wittenstein Alpha hat die smarten Cynapse-Getriebe mit integrierter Sensorik vorgestellt. Sie sind in der Lage, Temperatur, Vibrationen, Betriebsdauer und Einbaulage zu erfassen, zu speichern, auszugeben sowie in integrierten Logikfunktionen zu verarbeiten. ‣ weiterlesen
Maschinenbauer und Konstrukteure stehen permanent unter Zeitdruck. Besonders zeitraubend ist die Zusammenstellung von passgenauen Antriebslösungen – vor allem, wenn sie dazu die umfangreichen herstellerspezifischen Unterlagen zusammenzusuchen und abgleichen müssen. Über den Online-Konfigurator bietet Stöber dem Anwender eine Möglichkeit, mit wenigen Klicks die passende Antriebslösung aus dem Motion-Produktportfolio zusammenzustellen. Der Nutzer erhält direkten Zugang zu technischen Datenblättern sowie zu Maßzeichnungen und 3D-Modellen. ‣ weiterlesen
Der schwedische Maschinenbauer Comeco hat das Antriebskonzept seiner Bügelbiegemaschinen überarbeitet und verbaut in der neuen Maschinengeneration elektrische Antriebe. Sie bieten gegenüber der klassischen Lösung mit Hydraulik zahlreiche Vorteile in puncto Robustheit, Sicherheit und Bedienkomfort. Zudem sind sie wartungsfreundlicher und kostengünstiger.
‣ weiterlesen
Bei der maschinellen Lachsschlachtung müssen Aspekte, wie erhöhte Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit berücksichtigt werden. Die Lachsschlachtmaschine Baader 144 erfüllt diese und weitere Anforderungen, z.B. gesteigerte Flexibilität sowie Wartungsfreiheit. Dafür sind die Maschinen mit hochdynamischen, kompakten, spielarmen TPM+-Servoaktuatoren von Wittenstein Alpha ausgestattet, die eine hohe Leistungsdichte bieten. ‣ weiterlesen
Pünktlich zur Hannover Messe erweitert Baumüller sein Servomotorenportfolio um die wassergekühlten Modellgrößen 45 und 56. Mit platzsparendem Einbau und gleichzeitig sehr hoher Leistungsdichte kommen bei den kleinen Baugrößen die Vorteile der Wasserkühlung zur Geltung: Der Maschinenbauer erhält verbesserte mechanische Eigenschaften sowie geringe Kosten. ‣ weiterlesen
Vermehrt führen Antriebe über den gesamten Produktlebenszyklus nicht nur eine Funktion aus, sondern sollen bei der Herstellung unterschiedlicher Produkte auch flexibel andere Bewegungsabläufe ausführen können. Entsprechend flexibel muss die Software sein. Die Motor Control Platform (MCP) ermöglicht, dass Motoren völlig unterschiedlich programmiert und jederzeit auf neue Bedürfnisse angepasst werden können. ‣ weiterlesen
Bei den Stellantrieben der Serie EXR-32.24-xxx (BL) von Mattke handelt es sich um bürstenlose Gleichstrommotoren mit analogen Hallsensoren und eingebautem Motion Controller. Neben dem Betrieb als Positioniersystem steht auch eine Drehzahl- oder Stromreglung zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die strategische Digitalisierung der Konstruktion und steuerungstechnischen Auslegung von Maschinen und Anlagen hat das European 4.0 Transformation Center (E4TC) der RWTH Aachen untersucht. Der Forschungsbericht ‚Engineering 4.0‘ hat deutsche Maschinenbauer im Serien- und Sondermaschinenbau, Ingenieurbüros/Hardwareplaner sowie Gerätehersteller befragt. ‣ weiterlesen
Die Weidmüller-Gruppe hat mit Vertragsabschluss am 31. Mai einen Minderheitsanteil an der taiwanischen Oring Industrial Networking Corporation übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. ‣ weiterlesen
Im April 2019 hat die deutsche Elektroindustrie insgesamt 7% weniger Bestellungen erhalten als ein Jahr zuvor. Die Aufträge aus dem Inland gingen um 8% zurück, die aus dem Ausland um 6,2%. ‣ weiterlesen
Deutschland Test und das Wirtschaftsmagazin Focus-Money haben von Januar bis Dezember 2018 die Studie ‚Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe‘ durchgeführt. ‣ weiterlesen
Eplan will sein Angebot an Tools künftig noch enger im Sinne eines Engineering-Ökosystems vernetzen. „Ein Container mit komplett konsistentem Datenmodell, der alle Informationen eines Automatisierungsprojekts beinhaltet und sie weiteren Prozessschritten zur Verfügung stellt, steht entsprechend im Zentrum unserer aktuellen Bestrebungen“, formulierte CEO Sebastian Seitz (Bild) den eigenen Anspruch im Rahmen einer Presseveranstaltung am Donnerstag. ‣ weiterlesen
Die Auftragseingänge im Maschinenbau haben auch im April enttäuscht: Im Vergleich zum Vorjahr sanken sie um real 11%. Das war der fünfte Monatsrückgang in Folge. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige