- Anzeige -
Lesedauer: 1min
Modul für selektive Antriebsansteuerung
 Über das Cyber Motor Select Switch können vier Kleinservos von Wittenstein selektiv mit nur einem Regler angesteuert werden.
Über das Cyber Motor Select Switch können vier Kleinservos von Wittenstein selektiv mit nur einem Regler angesteuert werden.Bild: Wittenstein SE

Weniger antriebstechnische Komplexität, effiziente Nutzung von Bauraum und wirtschaftliche Antriebslösungen: Mit diesen Zielen hat Wittenstein den Cyber Motor Select Switch entwickelt. Das Modul fungiert als Weiche, über die mehrere Motoren selektiv mit einem Antriebsverstärker angesteuert werden können. Sowohl Motorphasen als auch Geber werden mit dem gewünschten Motor verbunden, ohne dass sich daraus Funktions- oder Leistungseinbußen ergeben. Die Umschaltzeit bewegt sich bei wenigen Zehntelsekunden. Zielapplikationen sind unter anderem Servoantriebssysteme in stationären Materialflusssystemen, autonomen Flurförderzeugen mit integriertem Lasten-Handling, Verpackungs- und Abfüllanlagen sowie Etikettiersystemen oder Werkzeugmaschinen. Das neue Gerät ist Teil eines modularen Kleinservoantriebssystems und hinsichtlich Ansteuerung sowie Konnektivität abgestimmt auf die Kombination von Antriebsverstärkern, Motoren und Getrieben. Eine typische Konfiguration ist die selektive Zuschaltung von vier Motoren mit einem Select Switch, wobei die Antriebe beliebig kaskadiert werden können. Die Auswahl des Motors erfolgt über einen Digitaleingang, der vom Antriebsverstärker selbst oder einer SPS geschaltet werden kann.

www.wittenstein.de
Autor: Wittenstein SE
- Anzeige -
- Anzeige -

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Unternehmen in China auf Erholungskurs

Die Deutsche Handelskammer in China hat Einzelheiten einer zweiten Umfrage zu den zukünftigen Auswirkungen von COVID-19 auf deutsche Unternehmen und den veränderten Herausforderungen für in China tätige Unternehmen veröffentlicht.

Corona-Krise könnte Hunderte von Milliarden Euro kosten

Das Coronavirus könnte Deutschlands Wirtschaft Hunderte von Milliarden Euro Produktionsausfälle bescheren, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit in die Höhe schießen lassen und den Staatshaushalt erheblich belasten. Das geht aus aktuellen Berechnungen des Ifo Instituts hervor.

Automatica wird verschoben

Die Messe München hat die Automatica aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus auf Jahresende verschoben.

Exporte und Importe sinken

Im Berichtsmonat Januar sind die deutschen Exporte um 2,1 Prozent und die Importe um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.

DMG Mori plant temporäre Betriebsruhe

Aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Krise planen Vorstand, Geschäftsführung und Betriebsrat von DMG Mori in der Zeit vom 1. bis zum 30. April eine Betriebsruhe.

Gewinn bei Interroll auf Rekordniveau

Nach einem Rekordjahr 2018 hat Interroll die Leistung in Schlüsselbereichen im Jahr 2019 deutlich verbessert und auch seine zukünftige Wachstumsstrategie gesichert.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -