Modulares
Pressensystem

Mit dem modularen Pressen- und Antriebstechnik-Baukasten von Tox Pressotechnik lassen sich individuelle und wirtschaftliche L?sungen von der universellen Standardpresse bis zur prozessspezifischen Sonderpresse zeitnah realisieren.

 (Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG)

(Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG)

Bild: Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

 

Mit dem EcoLine-Konfigurator haben Anwender zudem die M?glichkeit, sich ihre Pressen online selbst zusammenzustellen. Erg?nzend hierzu steht der Bereich Tox-Controls f?r Pressen-, Maschinen-, Anlagensteuerungen sowie Sensorik, Software und Qualit?ts?berwachung zur Verf?gung. Damit sind die wesentlichen Bausteine zur Realisierung von Pressen, Arbeitsstationen, Roboter- und Maschinenzangen oder auch Anlagenmodulen und Sondermaschinen verf?gbar. Die Pressen, Arbeitsstationen und Zangen des Unternehmens kommen z.B. f?r F?ge-, Press-, Einpress-, Trenn/Stanz- oder Montage-Operationen sowie zum Clinchen und Verbinden von Blechteilen zum Einsatz. Die Pressen mit einem Leistungsspektrum von 2 bis 2.000kN basieren auf standardisierten Grundgestellen und standardisiertem Zubeh?r, lassen sich aber mit kundenspezifischen Clinch-, Einpress-, Stanz-Werkzeugen und mit manuellen bis hoch automatisierten Bauteilzuf?hrungen ausr?sten. Die Tischpressen der Baureihe Tox FinePress sind beispielsweise f?r Presskr?fte von 2 bis 57kN ausgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Timo Berger (r.) wird ab September Vertriebsvorstand der Weidmüller-Gruppe. Ab März an tritt er für sechs Monate in eine engere Zusammenarbeit mit dem aktuellen Chief Marketing & Sales Officer José Carlos Álvarez Tobar (l.).  ‣ weiterlesen

Yaskawa Europe mit Firmensitz in Eschborn bei Frankfurt geht mit einer veränderten Geschäftsführung in das neue Geschäftsjahr 2019: Manfred Stern (r.), bisher President & CEO, und seit mehr als elf Jahren in der Geschäftsführung, übergab Anfang März die operative Leitung von Yaskawa Europe an Bruno Schnekenburger (l.). ‣ weiterlesen

Nach VDMA-Schätzungen stieg der Umsatz mit Maschinen im Jahr 2018 weltweit insgesamt um 4% auf 2,6Bio.€. ‣ weiterlesen

Für die Zukunft des Maschinen- und Anlagenbaus spielen Startups eine wichtige Rolle – dies bestätigen zwei Drittel der befragten Unternehmen einer vom VDMA durchgeführten Mitgliederumfrage. Bereits heute kooperieren 55% dieser Firmen aus allen Maschinenbau-Clustern mit Startups. Auch die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) setzen auf die Zusammenarbeit mit jungen Firmen. ‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie lagen im Januar leicht unter ihrem Vorjahresniveau (-0,4%). „Somit hat sich die in Summe recht verhaltene Bestelltätigkeit des vergangenen Jahres auch zu Begin 2019 fortgesetzt“, sagte Dr. Andreas Gontermann, ZVEI-Finanzexperte. ‣ weiterlesen

Im Januar verfehlte der Auftragseingang des deutschen Maschinenbaus sein Vorjahresniveau um real 9%. Während sich der Rückgang der Inlandsbestellungen (-5%) noch in Grenzen hielt, gab es große Einbußen bei den Bestellungen aus dem Ausland (-11%). ‣ weiterlesen