- Anzeige -
Lesedauer: 4min
Technik ist cool
Sonderschau Jugend zeigt Berufe im Maschinen- und Anlagenbau

Feb 24, 2020 | ARBEITSWELT

Über die Entstehung eines Formel-1-Rennwagens können sich Schüler auf der Sonderschau Jugend auf der diesjährigen Metav vom 10. bis 13. März in Düsseldorf ein Bild machen. Gemeinsam mit Partnern präsentiert die Nachwuchsstiftung Maschinenbau (NWS) die komplette Prozesskette zur Fertigung dieser Modellautos. Dabei kommen neueste Technologien, wie beispielsweise computergesteuerte Dreh- und Fräsmaschinen oder automatisierte Messinstrumente, zum Einsatz. Auszubildende der Partner fertigen live vor Ort die Einzelteile des Rennwagens und stehen den Schülern für Fragen rund um ihre Berufsausbildung zur Verfügung.
Bild: Messe Düsseldorf / ctillmann

„Uns ist Mitmachen und Ausprobieren sehr wichtig, denn nur so können junge Menschen einen authentischen Einblick in Industrie 4.0 erhalten“, erklärt Andre Wilms, NWS-Standortleiter Nord und Verantwortlicher für die Sonderschau. Zukünftige Fachkräfte auf die digitalisierte Arbeitswelt vorzubereiten ist ein zentrales Anliegen der Nachwuchsstiftung Maschinenbau. Dazu dient z.B. die von der Nachwuchsstiftung Maschinenbau entwickelte Online-Plattform Mobile Learning in Smart Factories (MLS), die digitales Lernen in der beruflichen Ausbildung ermöglicht. Die Plattform kommt auch in der von der Nachwuchsstiftung Maschinenbau initiierten Qualifizierungsoffensive NRWgoes.digital zum Einsatz. Die Offensive zielt auf die Digitalisierung der dualen Ausbildung ab und wendet sich an Auszubildende, Ausbildungspersonal und Lehrkräfte. Wie die MLS-Plattform funktioniert und aufgebaut ist, können Besucher auf dem 600m² großen Stand der Sonderschau Jugend in Halle 5, Stand G29-1 erfahren. „Der Austausch mit unseren Partnern ist sicher ein weiteres Highlight auf unserem Stand“, ergänzt Wilms. @Zwischenüberschrift:Gemeinsam für Technik begeistern

Viele dieser Partner unterstützen schon lange die Sonderschau Jugend, die bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil der Messen des Metav-Veranstalters VDW ist. Michael Eisler, geschäftsführender Gesellschafter bei Weiler Werkzeugmaschinen, Emskirchen, erklärt seine Motivation: „Uns eint das gemeinsame Ziel, den Nachwuchs für einen Beruf im Maschinenbau zu begeistern“. „Wir sehen das genauso und freuen uns über das Format der Sonderschau, die im wahrsten Sinne des Wortes Technik zum Anfassen bietet“, ergänzt Dr. Jan Braasch, Marketingleiter bei Dr. Johannes Heidenhain, Traunreut.

Neben Technik bieten die Partnerunternehmen auch andere interessante Mitmachangebote an. Dazu zählt z.B. ein DISG-Persönlichkeitstest von Antes International, mit dessen Hilfe Interessierte ihre Stärken und Neigungen ermitteln können. DISG steht für Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit und repräsentiert vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Zu weiteren Partnern der Sonderschau Jugend auf der Metav gehören Autodesk, München, DMG Mori, Bielefeld, Emco, Magdeburg, die Hochschule Düsseldorf, Paul Horn, Tübingen, Renishaw, Pliezhausen, Siemens, Erlangen und SolidCAM, Schramberg.

www.vdw.de
Autor: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
- Anzeige -
- Anzeige -

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Kompaktes Beladegerät für große Werkstücke

Erowa erweitert die bewährte Modellreihe Robot Easy zum produktiven Be- und Entladen von CNC-Fertigungsmaschinen mit dem neuen Robot Easy 800. Die Lösung besticht durch kompakte Bauweise, hohe Konfigurierbarkeit und eine Transferleistung bis zu 800kg – so wird eine CNC-Fertigungsmaschine mit überschaubarem Aufwand zur automatisierten Fertigungszelle.

mehr lesen

Corona-Krise könnte Hunderte von Milliarden Euro kosten

Das Coronavirus könnte Deutschlands Wirtschaft Hunderte von Milliarden Euro Produktionsausfälle bescheren, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit in die Höhe schießen lassen und den Staatshaushalt erheblich belasten. Das geht aus aktuellen Berechnungen des Ifo Instituts hervor.

Automatica wird verschoben

Die Messe München hat die Automatica aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus auf Jahresende verschoben.

Exporte und Importe sinken

Im Berichtsmonat Januar sind die deutschen Exporte um 2,1 Prozent und die Importe um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.

DMG Mori plant temporäre Betriebsruhe

Aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Krise planen Vorstand, Geschäftsführung und Betriebsrat von DMG Mori in der Zeit vom 1. bis zum 30. April eine Betriebsruhe.

Gewinn bei Interroll auf Rekordniveau

Nach einem Rekordjahr 2018 hat Interroll die Leistung in Schlüsselbereichen im Jahr 2019 deutlich verbessert und auch seine zukünftige Wachstumsstrategie gesichert.

Effiziente Produktentwicklung

Siemens Digital Industries Software erweitert sein Portfolio für Simulations- und Testlösungen um eine neue Version der Software Simcenter 3D.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -