Beschaffung

Mit der zertifizierten Sicherheitssteuerung Fio Safety PLC und den neuen zugehörigen Ethercat-Safety E/A-Modulen erweitert die Kendrion Kuhnke Automation sein Produktportfolio. ‣ weiterlesen
Gleich drei neue Geräteklassen stellt Vega vor: Einen kompakten 80GHz-Radarsensor, der mittelfristig Ultraschallsensoren ablösen soll, ein autarkes IoT-Füllstandsensorsystem für die Logistik sowie preisgünstige Druck- und Füllstandsensoren für hygienesensible Prozesse und den Maschinenbau mit einer farbigen 360°-Schaltzustandsanzeige in 256 Farben und IO-Link. ‣ weiterlesen
Die LED-Beleuchtungssysteme von Hema sind auf eine gute Lichtausbeute ausgelegt und lassen sich unauffällig in jede Maschine integrieren. Sie eignen sich sowohl für die Erstausrüstung als auch für das Retrofit. ‣ weiterlesen
Das Beladegerät Erowa Robot Easy 800 eignet sich für die Maschinenbeladung und bringt Teilgrößen von durchschnittlich 850×1.000mm mit einem maximalen Gewicht von 800kg zuverlässig in den Arbeitsbereich. Der integrierte Schwenkkran und drehbare Magazinteller sollen dabei das Rüsten und Einrichten vereinfachen. ‣ weiterlesen
Mit den neuen Motion Controllern aus der Generation V 3.0 will sich Faulhaber den antriebstechnischen Herausforderungen der Zukunft stellen. Weil in dieser Hinsicht ein hoher Augenmerk auf der Safety liegt, holte sich das Unternehmen einen Partner an Bord. So kam das Produkt innerhalb von nur zwei Jahren zur Serienreife. ‣ weiterlesen
B&R bietet eine X90-Steuerung mit integrierter Sicherheitstechnik an. Zur Erstellung der Safety-Applikation muss der Anwender lediglich bestehende Softwareblöcke mittels Kontaktplan miteinander verknüpfen. ‣ weiterlesen
Eine Eigenschaft ist allen automatisierten Anlagen gemein: Sie sollten sich möglichst komfortabel und sicher bedienen lassen. Auf fahrerlose Transportsysteme in der Logistik trifft das ebenso zu wie auf industrielle Produktionslinien. Dafür bieten mobile Handbediengeräte eine gute Basis, besonders wenn sie wie ein Smartphone zu bedienen sind. Allerdings stellen die jeweiligen Anwendungen unterschiedliche Anforderungen an die Bedienhardware. Durch einen modularen Aufbau lassen sich die Geräte flexibel konfigurieren und entsprechen bei Bedarf sogar den Normen zur funktionalen Sicherheit. ‣ weiterlesen
In Lebensmittelbetrieben besteht oft die Anforderung, Fleisch-, Fisch- oder Gemüsestücke nicht nur in gleich dicke, sondern auch in gleich schwere Portionen zu schneiden. Zahlreiche Anlagenbauer für Schneidetechnik im Lebensmittelbereich setzen dabei auf 2D/3D-Profilsensoren. ‣ weiterlesen
Bei Produktwechseln und der Umrüstung der Fertigungstechnik soll es mitunter sehr schnell gehen. So auch in der Hausgerätemontage. Im folgenden Beispiel wurden die kompletten Portal- und Prozesseinheiten für neue Montagelinien zum vollautomatisierten Vernieten von Metallblechgehäusen realisiert – in nur zwei Monaten. Eine wichtige Rolle kam dabei dem Einsatz moderner Linear- und Servomotortechnik zu. ‣ weiterlesen
Auf der diesjährigen Motek stehen bei Pilz ganzheitliche Systemlösungen im Mittelpunkt. Auf dem Messestand zeigt die Pilz Smart Factory, wie durch verteilte Intelligenz Automatisierungs- und Handling-Aufgaben in einer modular aufgebauten Produktionsanlage effizient und anwenderfreundlich gelöst werden können. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Maschinen- und Anlagenbauer sind Vorreiter bei der Nutzung von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Mehr als jedes Dritte Unternehmen (34%) nutzt die Technologien bereits – doppelt so viele wie vor einem Jahr (17%). Auch im direkten Vergleich mit anderen Branchen sticht der Wert deutlich hervor – hier nutzen erst 15% die Technologien. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von Tata Consultancy Services (TCS). ‣ weiterlesen
Beckhoff Automation rüstet künftig die BMW Group mit IPC-Technik für die Automobilfertigung aus. Dementsprechend wurde vereinbart, dass Beckhoff die Produktion weltweit beliefert. ‣ weiterlesen
Der globale Wettbewerb zwingt die Industrie dazu, immer effizienter zu wirtschaften. Eine der Folgen ist ein stetig steigender Automatisierungsgrad mit vermehrtem Einsatz von Robotern, Fertigungsautomaten, Transportvorrichtungen usw. Viele Arbeitsschritte laufen vollautomatisch ab, in Bereichen, die schwierig zu handhaben sind, setzt sich eine enge Kooperation von Mensch und Roboter durch. In diesem Umfeld steigt die Nachfrage nach geeigneten Komponenten für Schutzmaßnahmen. Eine zentrale Rolle dabei spielen Sensoren, z.B. induktive Sicherheitssensoren, mit denen sich die Anforderungen der Maschinenrichtlinie erfüllen lassen. ‣ weiterlesen
Durch die Auswahlmöglichkeiten verschiedener Optionen soll das Field-Drive-System von MSF-Vathauer den Produktionsprozess vereinfachen und sowohl Anwendern als auch Maschinenherstellern große Übersicht, Flexibilität und Freiheitsgrade ermöglichen. ‣ weiterlesen
Produktbegleitende Dienstleistungen und digitale Services gewinnen in der Antriebstechnik zunehmend an Bedeutung. Wittenstein stellt mit dem webbasierten Serviceportal ein Dienstleistungsangebot vor, das auf die Bedürfnisse von Monteuren, Inbetriebnehmern, Instandhaltern und Serviceingenieuren zugeschnitten sein soll. ‣ weiterlesen
Kernstück der Suite X Plus ist ein neuer Editor, der den Konstruktionsprozess verbessern und beschleunigen soll. Dafür bietet er unter anderem hundertprozentige Kompatibilität zu DXF- und DWG-Daten. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige