- Anzeige -
- Anzeige -
Software
Bild: Percepio AB
Bild: Percepio AB
Hilfe bei der Erkennung von Software-Fehlern in IoT-Geräten

Hilfe bei der Erkennung von Software-Fehlern in IoT-Geräten

Bei der Entwicklung von Software für IoT-Geräte lässt sich nie mit Sicherheit feststellen, ob auch wirklich alle Fehler entdeckt wurden. Wie immer bei der Software-Entwicklung können Tests zwar das Vorhandensein von Fehlern aufzeigen, aber nicht deren Abwesenheit beweisen. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Softwarefehler unentdeckt bleiben und bis in das fertige Gerät durchrutschen. Allein die durchschnittlichen Kosten für die Behebung von Fehlern im ersten Betriebsjahr eines eingebetteten Geräts können sich auf hunderttausende Dollar belaufen. Der von AWS IoT Core gehostete neue Cloud-Service Percepio DevAlert alarmiert Entwickler, sobald ein Fehler auftritt und bietet eine visuelle Trace-Diagnose zur Identifizierung der Grundursache.

mehr lesen
Bild: Schaeffler
Bild: Schaeffler
Mit High-Tech zur 
Einfachheit

Mit High-Tech zur Einfachheit

Der Hype um Industrie 4.0 hat in den letzten Jahren zu einer sehr dynamischen Entwicklung im Bereich industrieller Zustandsüberwachungssysteme geführt. Eine IoT-Lösung, die den Zustand kompletter Produktions- und Prozessanlagen überwacht, hat Schaeffler vorgelegt. Die Industrie kommt mit dieser smarten kabellosen Lösung wirtschaftlich attraktiver Predictive Maintenance einen bedeutenden Schritt näher. Die Zahl ungeplanter Stillstände wird deutlich reduziert. Im Rahmen des TeDo Herbsts der Innovationen stellt die [me] vor, wie damit Mechatronik auf den Punkt gebracht wird.

mehr lesen
Bild: ©sorapolujjin/stock.adobe.com
Bild: ©sorapolujjin/stock.adobe.com
Mehr als nur sicherer Zugriff auf die Maschine

Mehr als nur sicherer Zugriff auf die Maschine

Die Firmen IBHsoftec und TeamViewer haben in einer Kooperation eine Lösung für den Fernzugriff auf Maschinen, Anlagen und Geräte geschaffen. Der IBH Link IoT besteht aus einer IBHsoftec-Schnittstellen-Hardware und der TeamViewer IoT-Software und bündelt damit die Kompetenzen beider Unternehmen in einem Produkt. Wir haben uns die vorgestellte Remote-Lösung einmal genauer angeschaut.

mehr lesen
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

PNO wählt neuen Vorstand

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Profibus Nutzerorganisation fand aufgrund von Covid-19 erstmals virtuell statt. Im Rahmen der turnusmäßigen Vorstandswahl wurde als Vorsitzender Karsten Schneider von Siemens und als Stellvertreter Prof. Dr. Frithjof Klasen von der TH Köln sowie Dr. Jörg Hähniche von Endress + Hauser Process Solutions wiedergewählt.

mehr lesen

Metav im März 2021

Die Metav musste aufgrund der Corona-Pandemie vom März 2020 auf den März 2021 verschoben werden. Sie findet nunmehr vom 23. bis 26. März in den Hallen 5, 6 und 7a statt. „Nach der erfolgreichen Durchführung des Caravan Salons in Düsseldorf mit einem gut durchdachten und funktionierenden Hygienekonzept sind wir sehr zuversichtlich, auch die Metav 2020 reloaded an den Start bringen zu können“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Veranstalter VDW.

mehr lesen

Ein echtes Novum

Multiturn-Feedback bei Kleinstantrieben: Was bis dato unmöglich war, lässt sich jetzt mit den neuen 22mm-Kit Encodern von Posital stemmen. Clou der magnetischen Mini-Kits ist, dass sie bei der Versorgung der Zählelektronik im stromlosen Zustand auf Energie per Wiegand Sensorik setzen, ohne Batterien oder Getriebe.

mehr lesen

Visualys kooperiert mit Xeo4

Das Softwareunternehmen Visualys, Tochter von Wachendorff, geht eine Partnerschaft mit dem italienischen IIoT-Plattform-Anbieter Xeo4 ein.

Logimat 2021 vorsorglich verschoben

Aufgrund der Unsicherheiten durch Corona verschiebt der Veranstalter Euroexpo die Logimat 2021 vorbeugend vom März in den Frühsommer.

Modulare Werkzeugsysteme

Paul Horn erweitert das Kassettensystem 220 für fast alle Schneidplattentypen im Werkzeugportfolio.

FMB-Süd setzt 2021 aus

Durch die vielen verschobenen Industriemessen und der daraus resultierenden Termindichte im Frühjahr 2021 hat Easyfairs entschieden, mit der nächsten FMB-Süd – die für den Februar 2021 geplant war – auszusetzen.

FMB-Hygienekonzept steht fest

Das Konzept steht: Die Veranstalter der FMB-Zuliefermesse Maschinenbau haben die Grundlage für eine hygienegerechte Durchführung der Messe geschaffen.