- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Condition-based Monitoring
Entwicklungsplattform für zustandsbasierte Überwachung
Bild: Analog Devices GmbH

Analog Devices kündigte Anfang Februar eine komplette CbM-Entwicklungsplattform (Condition-based Monitoring) an, die zu einer schnelleren Entwicklung der Hard- und Software sowie der Algorithmen für die zustandsbasierte Überwachung beitragen soll. Die Plattform CN0549 liefert mechanisch sichere, breitbandige Sensordaten mit robuster, genauer Datenerfassung. Die Open-Source-Softwareschnittstellen der Entwicklungsplattform vereinfachen die Anbindung von Embedded-Systemen an Datenauswertungs-Tools wie Matlab oder Python. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform die Echtzeit-Verarbeitung von Vibrationsdaten mit dem Ziel einer beschleunigten Entwicklung von Machine-Learning-Algorithmen für vorausschauende Instandhaltungsdienste. Die Flexibilität dieser Plattform gibt Ingenieuren aller Fachrichtungen die Möglichkeit, ihre Entwicklungsprojekte im Bereich der Zustandsüberwachung zu beschleunigen und die Entwicklungskosten und -risiken zu verringern.

Analog Devices GmbH
http://www.analog.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG
Machine Learning für alle!

Machine Learning für alle!

Weidmüller setzt mit der Industrial AutoML Software auf einen einfachen KI-Einsatz im Maschinen- und
Anlagenbau. Dazu hat das Unternehmen die Anwendung soweit standardisiert und vereinfacht, dass Domänenexperten ohne Spezialwissen im Bereich Data Science eigenständig Lösungen realisieren können. Das Software Tool führt den Anwender in wenigen Schritten durch Modellentwicklung und Training, weshalb der Anbieter hier auch von Guided Analytics spricht.

Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Schaeffler-Geschäftsjahr 2020: Erholung erst im 4. Quartal

Schaeffler-Geschäftsjahr 2020: Erholung erst im 4. Quartal

Schaeffler hat seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Demnach lag der Umsatz des Unternehmens bei 12,6 Milliarden Euro (Vorjahr: rund 14,4 Milliarden Euro). Währungsbereinigt ist das ein Rückgang um 10,4%. Von der negativen Entwicklung waren alle Sparten betroffen. Jedoch trat in der 2. Jahreshälfte und insbesondere im 4. Quartal eine spürbare Verbesserung gegenüber dem 1. Halbjahr ein,

Bild: MB Connect Line GmbH
Bild: MB Connect Line GmbH
Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Proaktive Fernwartung von Dosiersystemen

Die Zementindustrie ist eine der energieintensivsten Branchen überhaupt. Zur Erzeugung der thermischen Energie für den Brennofen kommen heute überwiegend alternative Brennstoffe aus unterschiedlichen Quellen zum Einsatz. Eine besondere Herausforderung ist die exakte Dosierung der Brennstoffe, über die der
kontinuierliche Brennprozess gesteuert wird. Für eine gleichbleibende Produktqualität sorgt die permanente Anlagenüberwachung mit integrierter Fernwartung.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -