- Anzeige -
Lesedauer: min
Elektrifiziertes Transfersystem

Jan 23, 2020 | Elektrik

Elektrifiziertes Transfersystem

Stein Automation hat eine elektrifizierte Version seines modularen Werkstückträger-Transportsystems 300 vorgestellt. Um die Anlage effizienter zu gestalten und vielfältiger einsetzen zu können, wurden alle pneumatischen Komponenten – wie Stopper, Umsetzer oder Zentriereinrichtungen – durch elektrisch angetriebene Varianten ersetzt.

Mit dem dem Werkstückträger-Transfersystem 300e unterstützt Stein Automation den Trend zur Elektrifizierung. Bild: Stein Automation GmbH & Co. KG

Das spart nicht nur Energie, sondern ist auch leiser und sauberer, was z.B. einen Einsatz in Reinräumen erlaubt. Zudem fallen Kompressoren und Verschlauchungen weg – das vereinfacht den Aufbau und spart Platz in der Montage. Wie bei den pneumatischen Varianten setzt Stein beim Transfersystem 300e auf RFID-Technik, um den Ansprüchen der modernen und vernetzten industriellen Fertigung gerecht zu werden.

www.stein-automation.de
Autor: Stein Automation GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren

VIB-Potenzial in Zahlen

Gemeinsam mit Machineering, dem Anbieter der Simulationssoftware IndustrialPhysics, können Unternehmen ab jetzt das individuelle Potenzial für den Einsatz einer virtuellen Inbetriebnahme (VIB) ermitteln.

Maindays 2020

Unter dem Motto ‘Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel‘ findet vom 17. bis zum 18. März in Berlin die 21. Jahrestagung MainDays statt.

Interroll: Gewinn auf neuem Rekordniveau

Interroll konnte das gute Ergebnis nach einem Rekordvorjahr auch im Geschäftsjahr 2019 halten: der Nettoumsatz wurde mit umgerechnet ca. 521,2Mio.€ erneut erreicht, der Bestelleingang sank erwartungsgemäß auf umgerechnet ca. 508,9Mio.€.

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -