Elektronik

Der globale Wettbewerb zwingt die Industrie dazu, immer effizienter zu wirtschaften. Eine der Folgen ist ein stetig steigender Automatisierungsgrad mit vermehrtem Einsatz von Robotern, Fertigungsautomaten, Transportvorrichtungen usw. Viele Arbeitsschritte laufen vollautomatisch ab, in Bereichen, die schwierig zu handhaben sind, setzt sich eine enge Kooperation von Mensch und Roboter durch. In diesem Umfeld steigt die Nachfrage nach geeigneten Komponenten für Schutzmaßnahmen. Eine zentrale Rolle dabei spielen Sensoren, z.B. induktive Sicherheitssensoren, mit denen sich die Anforderungen der Maschinenrichtlinie erfüllen lassen. ‣ weiterlesen
Safety und Security sind essenzielle Anforderungen an eine moderne Produktion. Auf der SPS zeigt Pilz Automatisierungslösungen, die beide Aspekte der Sicherheit abdecken. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Konzepte, mit denen sich der Zugang zur Maschine absichern lässt – physisch und virtuell. Zu den Produktneuheiten zählen neue Module für das Remote-I/O-System PSSuniversal 2 sowie Lösungen zur Bewegungs- und Positionsüberwachung. ‣ weiterlesen
Gleich drei neue Geräteklassen stellt Vega vor: Einen kompakten 80GHz-Radarsensor, der mittelfristig Ultraschallsensoren ablösen soll, ein autarkes IoT-Füllstandsensorsystem für die Logistik sowie preisgünstige Druck- und Füllstandsensoren für hygienesensible Prozesse und den Maschinenbau mit einer farbigen 360°-Schaltzustandsanzeige in 256 Farben und IO-Link. ‣ weiterlesen
Massedrucksensoren von Gefran für die Kunststoffindustrie bieten hohe Maschinensicherheit, denn sie verfügen über eine automatische Überdruckabschaltung nach PLc oder PLd. ‣ weiterlesen
Das Startup OndoSense hat auf Basis der Millimeterwellen-Technik und smarter Softwarealgorithmen Radarsensoren mit einer Präzision von einem Mikrometer entwickelt, die neue Einsatzbereiche in der Überwachung und Steuerung von Produktionsanlagen und Maschinen in der digitalisierten Industriewelt ermöglichen. ‣ weiterlesen
B&R bietet eine X90-Steuerung mit integrierter Sicherheitstechnik an. Zur Erstellung der Safety-Applikation muss der Anwender lediglich bestehende Softwareblöcke mittels Kontaktplan miteinander verknüpfen. ‣ weiterlesen
Zeitdruck, Fachkräftemangel und immer kürzere Entwicklungszyklen zwingen den Maschinen- und Anlagenbau zu immer strafferen Rationalisierungs- und Automatisierungsmaßnahmen. Unter Druck und mitten drin stehen die Schaltanlagenhersteller. Doch dem lässt sich entgegenwirken: Das folgende Beispiel zeigt, wie viel Potenzial in einer automatisierten Elektrokonstruktion steckt. ‣ weiterlesen
Eine Eigenschaft ist allen automatisierten Anlagen gemein: Sie sollten sich möglichst komfortabel und sicher bedienen lassen. Auf fahrerlose Transportsysteme in der Logistik trifft das ebenso zu wie auf industrielle Produktionslinien. Dafür bieten mobile Handbediengeräte eine gute Basis, besonders wenn sie wie ein Smartphone zu bedienen sind. Allerdings stellen die jeweiligen Anwendungen unterschiedliche Anforderungen an die Bedienhardware. Durch einen modularen Aufbau lassen sich die Geräte flexibel konfigurieren und entsprechen bei Bedarf sogar den Normen zur funktionalen Sicherheit. ‣ weiterlesen
Hersteller von Aluminium-Druckgussteilen sparen durch den Einsatz von induktiven Sensoren bares Geld. Die wirbelstrombasierten Sensoren überwachen die Werkzeugatmung mit hoher Genauigkeit. Dabei handelt es sich um den schmalen Spalt, der zwischen den Werkzeughälften entsteht, wenn Material unter Druck eingeschossen wird. Sie ist eine qualitätsentscheidende Größe im Druckgussprozess. ‣ weiterlesen
In Lebensmittelbetrieben besteht oft die Anforderung, Fleisch-, Fisch- oder Gemüsestücke nicht nur in gleich dicke, sondern auch in gleich schwere Portionen zu schneiden. Zahlreiche Anlagenbauer für Schneidetechnik im Lebensmittelbereich setzen dabei auf 2D/3D-Profilsensoren. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Maschinen- und Anlagenbauer sind Vorreiter bei der Nutzung von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Mehr als jedes Dritte Unternehmen (34%) nutzt die Technologien bereits – doppelt so viele wie vor einem Jahr (17%). Auch im direkten Vergleich mit anderen Branchen sticht der Wert deutlich hervor – hier nutzen erst 15% die Technologien. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von Tata Consultancy Services (TCS). ‣ weiterlesen
Beckhoff Automation rüstet künftig die BMW Group mit IPC-Technik für die Automobilfertigung aus. Dementsprechend wurde vereinbart, dass Beckhoff die Produktion weltweit beliefert. ‣ weiterlesen
Durch die Auswahlmöglichkeiten verschiedener Optionen soll das Field-Drive-System von MSF-Vathauer den Produktionsprozess vereinfachen und sowohl Anwendern als auch Maschinenherstellern große Übersicht, Flexibilität und Freiheitsgrade ermöglichen. ‣ weiterlesen
Produktbegleitende Dienstleistungen und digitale Services gewinnen in der Antriebstechnik zunehmend an Bedeutung. Wittenstein stellt mit dem webbasierten Serviceportal ein Dienstleistungsangebot vor, das auf die Bedürfnisse von Monteuren, Inbetriebnehmern, Instandhaltern und Serviceingenieuren zugeschnitten sein soll. ‣ weiterlesen
Kernstück der Suite X Plus ist ein neuer Editor, der den Konstruktionsprozess verbessern und beschleunigen soll. Dafür bietet er unter anderem hundertprozentige Kompatibilität zu DXF- und DWG-Daten. ‣ weiterlesen
Zu den Messe-Highlights von KEB auf der SPS gehören neue Antriebsregler mit integrierten Sicherheitsfunktionen, die zusammen mit den passenden Servomotoren eine abgestimmte Motion-Lösung bilden. Ebenfalls vorgestellt wird ein All-in-One-HMI, das sich für Einsätze in der Lebensmittelindustrie eignet. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige