Nov 15, 2019 | Konstruktion und Planung

Autor:

Antriebs- und Automatisierungslösungen von KEB auf der SPS 2019

Integrierte Funktionalität und Sicherheit

Zu den Messe-Highlights von KEB auf der SPS gehören neue Antriebsregler mit integrierten Sicherheitsfunktionen, die zusammen mit den passenden Servomotoren eine abgestimmte Motion-Lösung bilden. Ebenfalls vorgestellt wird ein All-in-One-HMI, das sich für Einsätze in der Lebensmittelindustrie eignet.

Das Servosystem von KEB umfasst Antriebsregler mit integrierten Sicherheitsfunktionen und die passenden Servomotoren. Bild: KEB Automation KG

Die kompakten Servo Drives der Baureihe Combivert S6 sind darauf ausgerichtet, die Umsetzung neuer Maschinenkonzepte mit erweiterten Anforderungen an Kapazität, Kommunikation und integrierte Sicherheit zu untertützen. Mit dieser Antriebsgeneration kann der Betrieb verschiedener Motortypen, die Echtzeitkommunikation mit der übergeordneten Steuerung, die Auswahl antriebsintegrierter Sicherheitsfunktionen oder das Kühlkonzept im Schaltschrank individuell an die Anforderungen des Maschinenherstellers angepasst werden.

Safety direkt im Drive Controller

Für drehzahl- und lageabhängige Sicherheitsfunktionen mit Geber steht die Gerätevariante Applikation des Combivert S6 zur Verfügung. Eine flexible Anpassung der Sicherheitsfunktionen und Grenzwerte ist über digitale I/Os und/oder Safety over Ethercat (FSoE) möglich. Die Servomotoren der Reihe Dynamic Line 3 bilden zusammen mit dem Drive Controllern ein abgestimmtes Antriebssystem. Die Drehzahl- und Positionserfassung kann alternativ mit Resolver (SIL3 bzw. PLe) oder mit Multiturn-Hiperface-Geber (SIL2 bzw. PLd) ausgeführt werden. Die neue Gerätevariante Pro des Combivert F6 ermöglicht die Umsetzung von geberloser Safety. So können sichere Lösungen z.B. in Applikationen realisiert werden, bei denen kein Gebersignal nötig oder möglich ist. Geberlose Sicherheitsfunktionen im Antrieb bieten neben individuelleren Maschinenkonzepten kosteneffiziente Möglichkeiten zur einfachen Bewegungsüberwachung. Der Drive Controller ist für jede Motortechnik einsetzbar und funktional für verschiedene Antriebsaufgaben im Leistungsbereich von 4 bis 400kW vorbereitet.

Panel-Lösung für die Lebensmittelindustrie

Eine Kombination aus Steuerung, Visualisierung und Fernwartung in einem Gerät bietet das Panel-System C6 HMI LC. In der neuen Edelstahlausführung zielt es z.B. auf die hohen Anforderungen in der Lebensmittelindustrie ab. Dafür bietet das HMI Schutzart IP69K sowie eine lebensmittelgerechte Silikondichtung. Über das Touchscreen-Display erfolgen die Visualisierung sowie eine komfortable Bedienung. Das integrierte Steuerungssystem bietet dem Anwender zudem die Möglichkeit, neben den allgemeinen Prozessaufgaben auch Motion-Control-Aufgaben zu übernehmen. Eine integrierte Mikro-USV ermöglicht das sichere Archivieren von remanenten Daten bei Spannungsausfall. Der Funktionsumfang von SPS und HMI ist jeweils von der eingesetzten Runtime Version abhängig. Als sichere Fernwartungsplattform kann hier Combivis Connect implementiert werden. Das Tool bietet die Möglichkeit, auf Geräte von einem anderen Standort aus mit einer Ende-zu-Ende-Verbindung zuzugreifen und erleichtert so Inbetriebnahme, Wartungsarbeiten, Fehlersuche oder Statusanalyse.

www.keb.de

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer IKS eröffnet

Fraunhofer IKS eröffnet Am Dienstag wurde das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme (IKS) in München eröffnet. Es geht aus dem bisherigen Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik hervor. Schwerpunkt der Forschung ist die...

mehr lesen

Keine Entwarnung

Auftragseingang im Maschinenbau im Oktober Keine...