Magnet-Shuttle-Lösung von B&R
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH

Magnetisch schwebende Shuttles transportieren Produkte völlig individuell durch eine Maschine oder Anlage und bringen ungekannte Freiheitsgrade in die kundenindividuelle Massenproduktion. B&R stellt mit Acopos 6D jetzt ein leistungsfähiges System basierend auf Magnetschwebetechnik vor. Die Shuttles mit integrierten Permanentmagneten bewegen sich dabei vollständig berührungslos auf einer Fläche aus Motorsegmenten – verschleiß- und wartungsfrei. Damit eignet sich das System nicht nur für hochindividuelle Prozesse sondern in der Edelstahlausführung (IP69K) auch für besonders anspruchsvolle Bereiche wie Reinraumumgebungen und Nahrungsmittelproduktion. Die Shuttles tragen je nach Größe 0,6 bis 14kg Gewicht und bewegen sich mit Geschwindigkeiten bis 2m/s. Die Positionsgenauigkeit liegt bei ±5µm. Sie können sowohl zweidimensional verfahren als auch ihre Schwebehöhe ändern. Zudem lassen sie sich entlang von drei Achsen drehen oder neigen. Acopos 6D ermöglicht nach Angaben des Herstellers eine bis zu vier Mal so hohe Shuttle-Dichte wie andere Systeme auf dem Markt, da auf einem Motorsegment gleichzeitig mehrere Einheiten unterwegs sein können. Acopos 6D ist vollständig in das B&R-System integriert und lässt sich mit Achsen, Robotern, Track-Systemen oder Vision-Lösungen synchronisieren. Die Bahnplanung erfolgt in einem dedizierten Controller, der mit Powerlink in das Maschinennetzwerk eingebunden wird. Er sorgt dafür, dass die Shuttles optimale Pfade fahren, nicht zusammenstoßen und möglichst wenig Energie verbraucht wird. Ein ausführlicher Beitrag zum neuen System erscheint im kommenden SPS-MAGAZIN sowie demnächst auf www.sps-magazin.de.

B&R Industrie-Elektronik GmbH
http://www.br-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Bei Fütterer Werkzeugbau werden pro Jahr rund 30 Werkzeuge nach individuellen Kundenvorgaben gefertigt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Konstruktion und Herstellung von Transfer-, Tiefzieh- und Folgeverbundwerkzeuge sowie von Prototypen und Prototypenwerkzeugen. Insgesamt drei hydraulische Pressen kommen bei der Werkzeugfertigung zum Einsatz. Die größte hydraulische Presse kommt aus dem Hause Neff: eine 400t Doppelständer-Ziehpresse mit 160t Ziehkissen und einer Tischgröße von 1.500 mal 1.200mm. An dieser Presse wurden vor Kurzem Retrofit-Modernisierungsmaßnahmen von Neff vorgenommen