225 Jahre Bosch Rexroth
Bild: Bosch Rexroth AG

Rexroth feiert in diesem Jahr 225. Geburtstag. Die Geschichte des Unternehmens begann 1795, als Georg Ludwig Rexroth den wassergetriebenen Höllenhammer im Elsavatal für die Eisenherstellung in Betrieb nahm. Seit 1850 am Standort Lohr am Main, stellt Rexroth auf der Hannover Messe 1954 das neue Geschäftsfeld Hydraulik vor. Es folgen elektrische Antriebe und Steuerungen, Mobilelektronik sowie Linear- und Montagetechnik. 1975 wird Rexroth ein Teil der Mannesmann AG und seit 2001 durch den Zusammenschluss mit der Bosch Automationstechnik ein Teil der Bosch-Gruppe. Heute richtet sich Rexroth mit einem breiten Angebot an Antriebs- und Steuerungstechnik an den Maschinen- und Anlagenbau und beschäftigt rund 31.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Bosch Rexroth AG
http://www.boschrexroth.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Bei Fütterer Werkzeugbau werden pro Jahr rund 30 Werkzeuge nach individuellen Kundenvorgaben gefertigt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Konstruktion und Herstellung von Transfer-, Tiefzieh- und Folgeverbundwerkzeuge sowie von Prototypen und Prototypenwerkzeugen. Insgesamt drei hydraulische Pressen kommen bei der Werkzeugfertigung zum Einsatz. Die größte hydraulische Presse kommt aus dem Hause Neff: eine 400t Doppelständer-Ziehpresse mit 160t Ziehkissen und einer Tischgröße von 1.500 mal 1.200mm. An dieser Presse wurden vor Kurzem Retrofit-Modernisierungsmaßnahmen von Neff vorgenommen