Beckhoff mit Umsatzentwicklung gegen den Trend
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Angesichts der Situation als „erfreulich“ bezeichnete Firmengründer Hans Beckhoff (Bild) die aktuellen Zahlen auf der 39. Bilanzpressekonferenz seines Unternehmens, die traditionell wieder zum Hannover-Messe-Termin am Dienstag stattfand. So konnte der Automatisierungsanbieter im Geschäftsjahr 2020 den Umsatz um 2% auf 923Mio.€ steigern (2019: 903Mio.€). Auch abseits der reinen Zahlen sei das Unternehmen gut durch das vergangene Jahr gekommen. Trotz aller pandemiebedingten Einflüsse gab es bei Beckhoff weder Kurzarbeit noch Beeinträchtigungen der Liefertreue. „Die Menschen sind ein ganz besonderes Gut in diesen Zeiten,“ so Beckhoff mit Bezug auf die Belegschaft. Rund 4.500 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt, davon rund 1.900 Ingenieure. Um diese bestmöglich vor Corona zu schützen, gebe es nicht nur seit einem Jahr ein Testzentrum am Stammsitz in Verl. Auch ein firmeneigenes Impfzentrum wird aktuell aufgebaut. Insgesamt hat Beckhoff allein 22 Niederlassungen in Deutschland. Hinzu kommen 39 internationale Tochterunternehmen.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
www.beckhoff.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Alex from the Rock/stock.adobe.com
Bild: ©Alex from the Rock/stock.adobe.com
Nicht mehr wie vor der Corona-Krise

Nicht mehr wie vor der Corona-Krise

Corona stellt Unternehmen und deren Mitarbeiter nach wie vor auf eine harte Probe. Laut der Studie ‚Kollaboration – Erfolgsfaktor Zusammenarbeit‘ schaffen es aktuell nur 22 Prozent der Unternehmen, eine Zusammenarbeit auf Vorkrisenniveau zu gewährleisten. Diese Situation hat direkten Einfluss auf die Kennzahlen der Betriebe. So verringert etwa eine schlechte Zusammenarbeit in 72 Prozent der Unternehmen spürbar die Effizienz. Für die Untersuchung hat die Unternehmensberatung Staufen zusammen mit den Shopfloor-Management-Experten von Staufen.ValueStreamer mehr als 300 Unternehmen in Deutschland befragt.

Bild: Machineering GmbH & Co. KG
Bild: Machineering GmbH & Co. KG
Neues Partnerprogramm von Machineering

Neues Partnerprogramm von Machineering

Mit dem neu gestarteten Partnerprogramm bündelt Machineering vielfältiges Know-how für einen noch besseren Kundennutzen. Viele Technologien – angefangen bei Steuerungen, über CAD-Programme, Antriebe oder Komponenten bis hin zu VR+AR-Systeme – sind an die Simulationssoftware standardmäßig über Schnittstellen angebunden. Mit dem Partnerprogramm geht Machineering nun den nächsten Schritt in Richtung durchgängiges Engineering.