- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 2min
Stanztec 2020 abgesagt
Bild: P.E. Schall GmbH & Co. KG

Der Messeveranstalter P. E. Schall hat die diesjährige Stanztec – Fachmesse für Stanztechnik – abgesagt. Die Messe war aufgrund der Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 vom ursprünglich geplanten Messetermin in diesem Juni auf den 08. bis 10. September verschoben worden. Nun ist klargeworden, dass die aktuell gegebenen Sicherheits- und Hygienevorgaben in den Räumlichkeiten im CCP Pforzheim für die Stanztec und deren Anforderungen so nicht umsetzbar sind.

„Die Räumlichkeiten im CCP Pforzheim lassen eine Umsetzung der Stanztec mit Ihren Anforderungen zum Wohle der Aussteller und Besucher unter den aktuell vorgeschriebenen Abstands-, Sicherheits- und Hygienekonzepts, nicht zu. Wir bedauern das sehr. Doch eine sinnvolle Durchführung der Messe wäre unter den gegebenen Umständen nicht realisierbar. Deshalb lassen wir nun Vernunft und Weitsicht walten und konzentrieren uns auf die Durchführung der Stanztec 2022″, sagt Bettina Schall, Geschäftsführerin der P. E. Schall.

Die Stanztec findet im Zweijahresrhythmus statt. Diese Branchenplattform zeigt High-End-Stanztechnik für die wirtschaftliche Produktion von Funktionsteilen und Baugruppen. Fachbesucher erleben hier das Angebot an Stanzwerkzeugen und Stanztechnikprodukten. Vertreten ist das volle Spektrum an Technologien, Verfahren, Produkten, Werkzeugen und Produktionseinrichtungen.

Unter dem Motto „Meet the technology leaders“ bereiten sich die Experten der Stanztechnik und Blechbearbeitung auf die nächste Stanztec im Sommer 2022 vor.

Autor:

News

Das könnte Sie auch interessieren

Ein echtes Novum

Multiturn-Feedback bei Kleinstantrieben: Was bis dato unmöglich war, lässt sich jetzt mit den neuen 22mm-Kit Encodern von Posital stemmen. Clou der magnetischen Mini-Kits ist, dass sie bei der Versorgung der Zählelektronik im stromlosen Zustand auf Energie per Wiegand Sensorik setzen, ohne Batterien oder Getriebe.

mehr lesen

Wertschöpfung + Integration = USP

Die Firma Schubert ist nicht nur bekannt als Taktgeber im Verpackungsmaschinenbau, sondern auch für ihre außergewöhnliche Wertschöpfungstiefe. Die verbauten Steuerungen entwickelt und fertigt das Unternehmen selbst, genauso wie Roboterkinematiken, moderne Bildverarbeitungslösungen oder die dazugehörige Software. Für die nahe Zukunft hat Schubert nicht nur einen Cobot für Highspeed-Verpackungsanwendungen angekündigt, sondern auch eine hauseigene Digital-Twin-Lösung für die intuitive Konfiguration der Maschinen.

mehr lesen

Karthesisches Dreiachssystem als Herz der Anlage

Effiziente Automatisierung ermöglicht auch in Deutschland eine wettbewerbsfähige Serienproduktion. Das beweist König Automatisierungstechnik ganz aktuell mit einer ausgeklügelten Automatisierung einer spanenden Bearbeitung von umgeformten Blechteilen. Das Zentrum der Automatisierungslösung bildet ein Dreiachssystem mit Linearachsen von Hiwin, das wesentlich zur hohen Produktivität und Flexibilität der Anlage beiträgt.

mehr lesen

Modulare Werkzeugsysteme

Paul Horn erweitert das Kassettensystem 220 für fast alle Schneidplattentypen im Werkzeugportfolio.

FMB-Süd setzt 2021 aus

Durch die vielen verschobenen Industriemessen und der daraus resultierenden Termindichte im Frühjahr 2021 hat Easyfairs entschieden, mit der nächsten FMB-Süd – die für den Februar 2021 geplant war – auszusetzen.

FMB-Hygienekonzept steht fest

Das Konzept steht: Die Veranstalter der FMB-Zuliefermesse Maschinenbau haben die Grundlage für eine hygienegerechte Durchführung der Messe geschaffen.