Top-Exportabnehmer (Platz 1 bis 5)
Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Die fünf größten Abnehmer deutscher Elektroexporte im ersten Halbjahr waren China, die USA, Frankreich, Polen und die Niederlande. Im Geschäft mit der Volksrepublik gab es von Januar bis Juni (+6,5% auf 11Mrd.€) Zuwächse. Die Ausfuhren in die zweitplatzierten USA sowie nach Frankreich an Nummer 3 gingen dagegen stark zurück – um 10,9% (auf 8,4Mrd.€) bzw. um 16,7% (auf 5,5Mrd.€). Die Exporte nach Polen schafften im 1. Halbjahr ein Plus von 0,8% auf 4,7Mrd.€. Die Lieferungen in die Niederlande waren wiederum stark rückläufig – sie gaben um 12,6% auf ebenfalls 4,7Mrd.€ nach.

ZVEI e.V.
http://www.zvei.org

Weitere Charts

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Bild: Walter Neff GmbH Maschinenbau
Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Retrofit-Projekt macht 400t-Presse fit für die Zukunft

Bei Fütterer Werkzeugbau werden pro Jahr rund 30 Werkzeuge nach individuellen Kundenvorgaben gefertigt. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Konstruktion und Herstellung von Transfer-, Tiefzieh- und Folgeverbundwerkzeuge sowie von Prototypen und Prototypenwerkzeugen. Insgesamt drei hydraulische Pressen kommen bei der Werkzeugfertigung zum Einsatz. Die größte hydraulische Presse kommt aus dem Hause Neff: eine 400t Doppelständer-Ziehpresse mit 160t Ziehkissen und einer Tischgröße von 1.500 mal 1.200mm. An dieser Presse wurden vor Kurzem Retrofit-Modernisierungsmaßnahmen von Neff vorgenommen