- Anzeige -
Lesedauer: 2min
Voith baut Trainingszentrum in Angola

Feb 14, 2020 | Markt, Trends, Technik

Dr. Toralf Haag unterzeichnete das Memorandum of Understanding mit dem angolanischen Minister für Energie und Wasser João Baptista Borges im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem angolanischen Präsidenten João Manuel Gonçalves Lourenço.
Dr. Toralf Haag unterzeichnete das Memorandum of Understanding mit dem angolanischen Minister für Energie und Wasser João Baptista Borges im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem angolanischen Präsidenten João Manuel Gonçalves Lourenço.Bild: Voith GmbH

Voith hat im Rahmen einer Delegationsreise der deutschen Bundeskanzlerin Anfang Februar im angolanischen Luanda ein Memorandum of Understanding für den Aufbau eines Trainingszentrums im Land unterschrieben. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung von João Baptista Borges, angolanischer Minister für Energie und Wasser, und Dr. Toralf Haag, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung von Voith, im Beisein der Bundeskanzlerin.

Voith Hydro ist seit den 1930er Jahren in Afrika präsent. Das Unternehmen will ein Trainingszentrum zur Aus- und Weiterbildung im Bereich der erneuerbaren Energie Wasserkraft errichten. Unterstützung erhält das Unternehmen dabei vom Ministerium für Energie und Wasser der Republik Angola (MINEA). Mit der Gründung der Voith Akademie und mit dem damit verbundenen Aufbau eines Trainingszentrums sollen in Angola Fachkräfte in technischen und kaufmännischen Berufen im Bereich Wasserkraft aus- und weitergebildet werden. Entsprechend dem dualen Voith Ausbildungskonzept ist die Errichtung eines Trainingszentrums für die theoretische Ausbildung geplant. Für den praktischen Ausbildungsteil sieht das Unternehmen den Bau eines Kleinwasserkraftwerkes in der Region Cuemba mit den Auszubildenden vor. Gemeinsam mit MINEA will Voith in 2020 einen geeigneten Standort dafür bestimmen. Die angedachten Gesamtinvestitionen belaufen sich dabei auf mehrere Millionen Euro.

www.voith.de
Autor: Voith GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

VIB-Potenzial in Zahlen

Gemeinsam mit Machineering, dem Anbieter der Simulationssoftware IndustrialPhysics, können Unternehmen ab jetzt das individuelle Potenzial für den Einsatz einer virtuellen Inbetriebnahme (VIB) ermitteln.

Maindays 2020

Unter dem Motto ‘Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel‘ findet vom 17. bis zum 18. März in Berlin die 21. Jahrestagung MainDays statt.

Interroll: Gewinn auf neuem Rekordniveau

Interroll konnte das gute Ergebnis nach einem Rekordvorjahr auch im Geschäftsjahr 2019 halten: der Nettoumsatz wurde mit umgerechnet ca. 521,2Mio.€ erneut erreicht, der Bestelleingang sank erwartungsgemäß auf umgerechnet ca. 508,9Mio.€.

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -