Antriebssystem für großvolumigen 3D-Druck
Bild: Jenaer Antriebstechnik GmbH

Im Rahmen eines Forschungsprojektes hat die Ernst-Abbe-Hochschule in Jena einen 3D-Drucker mit Mehrachs-Antriebssystem für großvolumiges Schmelzschichten entwickelt. Die Anlage wurde in Kooperation mit JAT umgesetzt und in Betrieb genommen. Der Drucker erlaubt bei nahezu uneingeschränkter Werkstoffauswahl einen Materialaustrag zwischen 1 und 6kg pro Stunde. Auf Seite der Antriebstechnik sind Spindelachsen mit vier Synchronservomotoren Ecostep 23S verbaut. Der Granulatextruder mit Druckdüse ist fest am Maschinengestell montiert. Das Achssystem, konstruiert als Gantry, positioniert die Bauplattform in XYZ-Richtung. Während des Druckvorgangs nimmt die Bauplattform zusätzlich zu ihrem Eigengewicht bis zu 90kg Druckmaterial auf. Um die Synchronfahrt der Achsen und die benötigte Positioniergenauigkeit mit dieser Lastmasse über den gesamten Hub von 550mm sicherzustellen, wurden Servoverstärker der Baureihe Ecovario eingesetzt.

Jenaer Antriebstechnik GmbH
http://www.jat-gmbh.de

Das könnte Sie auch Interessieren