- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Plattenhalter für große Bohrungen
Bild: Wohlhaupter GmbH

Der VolCut-Plattenhalter von Wohlhaupter kommt zum Bohren und bei Vorbearbeitungen von Bohrungen zur Anwendung, insbesondere bei hohen Aufmaßen bis etwa 70mm Durchmesser. Er gestattet hohe Schnittgeschwindigkeiten für kurze Bearbeitungszeiten und bietet eine hervorragende Spankontrolle selbst bei langspanenden Materialien. Das ausgewogene Verhältnis von Vorschub und Schnittgeschwindigkeit sorgt für eine ausgezeichnete Oberflächenqualität. Aufgrund des niedrigen Schnittdrucks der Wendeschneidplatten benötigt die Maschine nur wenig Leistungsaufnahme. Dank Wohlhaupter Standard-Kerbzahnkörper und MVS-Verbindungsstelle lässt sich das Bohrwerkzeug modular aufbauen. Die Vorteile zeigt ein Beispiel: Bei einem Bauteil aus unlegiertem Baustahl (ST52-3) soll eine Bohrung mit 80mm Durchmesser auf 124,5mm aufgebohrt werden. Bisher kam ein Zirkularfräser zum Einsatz und brachte die Maschine an ihre Leistungsgrenze; nun finden hier VolCut-Plattenhalter Verwendung. Das radiale Aufmaß wird in nur einem Arbeitsgang aufgebohrt. Die Bearbeitungszeit mit den VolCut-Plattenhaltern verkürzte sich auf zwei Minuten pro Bohrung – eine Zeitersparnis von 80 Prozent. Zudem ist die Leistungsaufnahme der Maschine geringer und der gesamte Prozess somit deutlich maschinenschonender als die bisher übliche Zirkularbearbeitung.

Wohlhaupter GmbH
http://www.wohlhaupter.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG
Bild: Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG
Einfach implementier- und nachrüstbar

Einfach implementier- und nachrüstbar

Nahe dem Schloss Neuschwanstein, im Herzen Bayerns am Forggensee, liegt das Unternehmen Eberle Rieden. Vor 33 Jahren als Werkzeugbau gegründet, produziert das Unternehmen heute Stanz- und Stanz/Biegeteile
für einen großen internationalen Kundenstamm der unterschiedlichsten Branchen, vorrangig aus dem Bereich Automotive und weiteren Industriezweigen, wie der Elektro- und Möbelindustrie. Bei den durchgeführten
Maßnahmen zur Optimierung der Produktion griff das Unternehmen auf eine Lösung von Werma zurück.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -