RA-Rollenführungen für präzise Linearbewegungen
Bild: NSK Deutschland GmbH

Rollenführungen von NSK kommen bei der Produktion von Stahltürmen für Windkraftanlagen zum Einsatz. Aufgrund ihrer Größe bestehen die Türme aus einer Reihe von einzelnen Kegelsegmenten, die durch Verschweißen gebogener Stahlbleche entstehen. Das Unternehmen Talleres Ganomagoga nutzt große Schweißanlagen, die über eine Säule und einen Ausleger in zwei Achsen verfahren. Um den Schweißprozess zu beschleunigen, benötigte das Unternehmen eine Vorrichtung, die eine Schweißanlage mit hoher Präzision am Turmsegment entlangführt. Realisiert wurde dieses Vorhaben in Zusammenarbeit mit einem Ingenieurteam von NSK.

Heute verbindet das Unternehmen die Kegelsegmente mit einem leistungsfähigen Schweißaggregat, das an einer höhenverstellbaren Säule befestigt ist. Die Säule wiederum verfährt auf einem individuell entwickelten Linearsystem, bei dem die NSK-Rollenführungen der RA-Serie die Kernkomponenten bilden. Die Kombination aus NSK Super-Hochlast-Führungswagen und NSK-Schienen in zwei Längen (7,8 und 9,2m) schafft die Voraussetzung für die präzise Bewegung der Spezialschweißmaschinen bei der Produktion der konischen Turmsegmente. Die Größe der Wälzkörper sowie die spezielle Formgebung der Führungswagen und Schienen sorgen für eine hohe Tragfähigkeit und Steifigkeit bei hoher Laufruhe.

NSK Deutschland GmbH
http://www.nsk.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Paessler AG
Bild: Paessler AG
Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Je größer Netzwerke werden, desto wichtiger ist es, einen Überblick zu haben. Dazu setzen Unternehmen auf Monitoring-Lösungen. Doch bei der Auswahl geeigneter Tools stehen IT-Entscheider und -Administratoren oftmals vor der Frage, welche Lösung für ihre Infrastruktur die richtige ist: modular oder doch All-in-One? Da hier viele Faktoren eine wichtige Rolle spielen, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Vielmehr sollte individuell geprüft werden, welche Informationen ein Monitoring-Tool liefern muss und wie tief die angezeigten Informationen ins Detail gehen sollten.

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Die Corona-Pandemie führte in 63 Prozent der Industrieunternehmen zu einem Innovationsschub. Das ergab die repräsentative Befragung ‚Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken‘ des Bitkom. Zudem gaben in der jährlich erhobenen Untersuchung erstmals 100 Prozent der Teilnehmer an, sich mit Industrie 4.0 zu beschäftigen.