Safety-Schalter für Türen/Klappen
 Die Sicherheitsschalter der Modellreihe GS gibt es mit mechanischer Zuhaltung oder als berührungslose Variante.
Die Sicherheitsschalter der Modellreihe GS gibt es mit mechanischer Zuhaltung oder als berührungslose Variante.Bild: Keyence Deutschland GmbH

Mit der Modellreihe GS lassen sich sicherheits- oder prozessrelevante Türen, Klappen und Deckel an Maschinen und ganzen Anlagen überwachen. Keyence bietet die Sicherheitsschalter in zwei unterschiedlichen Ausführungen: mit mechanischer Zuhaltung oder als berührungslose Variante. Beide Modelle bieten Performance Level PLe auf die Verriegelungsfunktion. Falls für Anwendungen eine Zuhaltung zum Einsatz kommt, hält die Modellreihe mit einer Haltekraft von 2.000N geschlossen. Darüber hinaus zeichnen sich alle Modelle durch hohe IP-Schutzklassen und große, gut sichtbare Status-LEDs aus, welche auf einen Blick den aktuellen Status visualisieren. Alle Modelle können über einen Wechsel der Kodierungsstufe als multi- oder unikodiertes System eingesetzt und direkt in den Sicherheitskreislauf integriert werden.

Keyence Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Die Corona-Pandemie führte in 63 Prozent der Industrieunternehmen zu einem Innovationsschub. Das ergab die repräsentative Befragung ‚Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken‘ des Bitkom. Zudem gaben in der jährlich erhobenen Untersuchung erstmals 100 Prozent der Teilnehmer an, sich mit Industrie 4.0 zu beschäftigen.

Bild: Zimmer GmbH
Bild: Zimmer GmbH
Sicherer Griff ans Getriebe

Sicherer Griff ans Getriebe

Für die Bearbeitung eines Getrieberades geht der Automobilzulieferer Linamar Seissenschmidt Forging neue Wege: Ein Cobot wurde zwischen zwei Bearbeitungsmaschinen platziert und arbeitet nun dem Maschinenbediener zu. Der Roboter übernimmt dabei den Transport des Bauteils zwischen der ersten und
der zweiten Bearbeitungsmaschine sowie hin zur Nadelprägung. Für den sicheren Griff beim Transport sorgt die Zimmer Group mit ihrer Greiferlösung für ein roboterbasiertes Handling.