- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
SEW stellt neue Getriebe-Baureihe vor
Bild: SEW Eurodrive GmbH & Co. KG

Spiroplan-Getriebe haben einen breiten Einsatzbereich und können in fast allen Anwendungen im unteren bis mittleren Drehmomentbereich eingesetzt werden. Die neuen W..29- und W..39-Getriebe ermöglichen durch ihren 2- bzw. 3-stufigen Aufbau eine weite Spanne an Übersetzungen und bieten gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad über den gesamten Übersetzungsbereich. Mit ihrem Drehmomentbereich von bis zu 130 bzw. bis zu 200Nm sind sie in vielen Anwendungen einsetzbar.

Spiroplan-Getriebe und -Getriebemotoren sind seit vielen Jahren fester Bestandteil des Getriebeportfolios von SEW-Eurodrive. Die spezielle Spiroplan-Verzahnung ermöglicht einen wirtschaftlichen Aufbau der Getriebe und ist gleichzeitig eine zuverlässige und verschleißfreie Winkelgetriebestufe.

Bei den W..9-Getrieben befindet sich die Spiroplan-Verzahnung in der ersten Stufe mit einer verhältnismäßig kleinen Übersetzung. Die zweite und, je nach Gesamtübersetzung dritte Getriebestufe werden mit Stirnradverzahnungen realisiert. Dadurch liegt der Gesamtwirkungsgrad des Getriebes auch bei großen Gesamtübersetzungen auf einem sehr hohen Niveau. In der dreistufigen Ausführung lassen sich Gesamtübersetzungen von i=188.47 (W..29) bzw. i=210.49 (W..39) erzielen.

Damit werden die bereits vorhandenen Vorteile der Spiroplan-Getriebe um einen hohen Wirkungsgrad und einen noch größeren Übersetzungsbereich erweitert und so zusätzliche Einsatzmöglichkeiten geschaffen.

Zum Anschluss an die Kundenapplikation können die neuen W..9-Getriebe als Vollwelle mit Flansch, als Aufsteckausführung, mit Hohlwelle und Passfeder, Hohlwelle und Schrumpfscheibe sowie mit der TorqLOC-Klemmverbindung ausgeführt werden. Die Motormontage über die bewährte SEW-Flanschschnittstelle ermöglicht die Kombination mit dem umfangreichen Motorbaukasten von SEW-Eurodrive.

Die Vorteile für Kunden liegen in dem leichten Aluminiumgehäuse, welches leichte Maschinenkonstruktionen ermöglicht oder Gewicht bei mobilen Anwendungen einspart. Der hohe Wirkungsgrad über den gesamten Übersetzungsbereich ermöglicht ein sehr energieeffizientes Getriebe, bei gleichzeitig leisem Betrieb bei jeder Geschwindigkeit. Das Servicekonzept wurde dahingehend verbessert, dass ausschließlich Standardöle verwendet werden. Die universelle SEW-Schnittstelle ermöglicht die Kombination der Getriebe mit allen SEW-Motoren samt den Optionen sowie den Anbau von Adaptern für IEC- oder Servomotoren und Deckeln mit eintreibender Welle. Die bekannte Verbindung erlaubt es auch Kunden, Service und Wartung selbst durchzuführen. Ansonsten steht natürlich der weltweite Service von SEW-Eurodrive zur Seite.

www.sew-eurodrive.de

SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG
http://www.sew-eurodrive.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Siko GmbH
Bild: Siko GmbH
Gut beraten – gut gelagert

Gut beraten – gut gelagert

Die Firma Siko entwickelt und produziert Messgeräte und Positioniersysteme für Automatisierungsprozesse. In den teilweise kundenspezifisch
angepassten Lösungen herrschen ganz besondere Einsatzbedingungen, deshalb ist die Wahl der passenden
Wälzlager oft komplex. Die richtigen Lösungen für neue Produkte im Bereich Stellantriebe und Drehgeber wurden deshalb in Zusammenarbeit mit dem Wälzlagerhersteller Findling ausgewählt.

Bild: CHIRON Werke GmbH & Co. KG
Bild: CHIRON Werke GmbH & Co. KG
Neuer CEO bei Chiron

Neuer CEO bei Chiron

Carsten Liske ist neuer CEO des Maschinenbauers Chiron mit Hauptsitz in Tuttlingen. „Liske bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Investitionsgütergeschäft mit“, betont Dr. Armin Schmiedeberg, Vorsitzender des Verwaltungsrats. Der neue Chiron-Chef begann seine Laufbahn bei ABB in Zürich und Unaxis in Liechtenstein.

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Vision-KI für SPS

Vision-KI für SPS

Siemens bringt ein Modul mit integriertem KI-fähigen Chip für die Steuerung Simatic S7-1500 und das I/O-System ET 200MP auf den Markt: Die S7-1500 TM NPU (Neural Processing Unit) ist ausgestattet mit dem KI-Chip Intel Movidius Myriad X Vision Processing Unit.

Bild: Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG
Bild: Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG
Einfach implementier- und nachrüstbar

Einfach implementier- und nachrüstbar

Nahe dem Schloss Neuschwanstein, im Herzen Bayerns am Forggensee, liegt das Unternehmen Eberle Rieden. Vor 33 Jahren als Werkzeugbau gegründet, produziert das Unternehmen heute Stanz- und Stanz/Biegeteile
für einen großen internationalen Kundenstamm der unterschiedlichsten Branchen, vorrangig aus dem Bereich Automotive und weiteren Industriezweigen, wie der Elektro- und Möbelindustrie. Bei den durchgeführten
Maßnahmen zur Optimierung der Produktion griff das Unternehmen auf eine Lösung von Werma zurück.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -