News

Am 1. Oktober feierte das Fraunhofer IOSB-INA in Lemgo sein zehnjähriges Bestehen. 2009 war die Entwicklung eines Chips für hochleistungsfähige Echtzeitkommunikation das erste Projekt. ‣ weiterlesen
Rezessionsgefahr und eine abgeschwächte Auslandsnachfrage trüben die Stimmung im deutschen Maschinenbau. Dies geht aus dem vierteljährlichen Maschinenbau-Barometer von PWC für das dritte Quartal 2019 hervor. ‣ weiterlesen
Die Auftragslage im Maschinenbau hat sich weiter eingetrübt. Im August verbuchten die Maschinenbauer in Deutschland 17% weniger Bestellungen als im Vorjahr. Die Inlandsbestellungen sanken um 12%, die Auslandsaufträge um 19%. „Wie befürchtet, waren die vorangegangenen Monate mit einstelligen Minusraten nur eine Verschnaufpause“, sagte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. ‣ weiterlesen
Seit Anfang Oktober ist Carola Hilbrand (Bild) neue Leiterin der Unternehmenskommunikation von Rittal und der Friedhelm Loh Group. ‣ weiterlesen
Eigene 5G-Campusnetze auf dem Werksgelände zu betreiben, biete die Möglichkeit hoher Agilität. „Dieser Ansatz wird Innovationen im Bereich der Anwendung von 5G im Maschinen- und Anlagenbau beflügeln und die Verschmelzung der Domänen Funktechnologie und Maschinenbau beschleunigen“, sagt Dr. Reinhard Heister, Geschäftsführer VDMA Elektrische Automation. ‣ weiterlesen
Nach fünfzig Jahren als Teil der SKF-Gruppe wurde SKF Motion Technologies (SMT) im Dezember 2018 durch Triton Partners übernommen. Jetzt vollziehen die Lineartechnikanbieter den nächsten Schritt und präsentieren ihren neuen Namen: Das Unternehmen firmiert nun unter Ewellix. ‣ weiterlesen
Die gemeinsame Arbeitsgruppe „VDMA OPC Mining Initiative“ der VDMA und der OPC Foundation will ein OPC-UA-Informationsmodell für die Kommunikation von Bergbaumaschinen und -geräten entwickeln. ‣ weiterlesen
Auf dem 11. Deutschen Maschinenbau-Gipfel am 15. und 16. Oktober 2019 in Berlin veranstaltet der VDMA ein Pressegespräch. Industriepolitik, Handelskonflikte, Digitalisierung und KI lauten die Themenfelder, die im Fokus stehen. ‣ weiterlesen
Mit einer strategischen Beteiligung an dem auf künstliche Intelligenz speziali­sierten Softwareunternehmen up2parts aus Bayern beabsichtigt DMG Mori, sich wichtiges Knowhow im Bereich der Digitalisierung von Fertigungsprozessen zu erschließen. ‣ weiterlesen
Brainport Industries (Niederlande), Flanders Make (Belgien) und die SmartFactory-KL haben die Vereinigung SmartFactory-EU gegründet. Die Leitung der Initiative, die ihren Sitz in Kaiserslautern haben soll, übernimmt Prof. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

NUM hat ein neues Software-Framework auf den Markt gebracht, welches Anwendern von CNC-Werkzeugmaschinen die Möglichkeit bietet, ISO-Teileprogramme offline zu erstellen und zu testen. Die neue Flexium Office Framework-Software läuft unter Windows 7/8 oder 10 auf jedem Standard-PC.  ‣ weiterlesen
Bei Predictive Maintenance werden mit datenbasierten Prognosemethoden Servicearbeiten an einer Maschine relativ präzise geplant, um ungeplanten Anlagenstillstand vorzubeugen. Diese Lösungen arbeiten meist cloudbasiert, werden aber immer häufiger von Edge-Computern im Werk vor Ort unterstützt. ‣ weiterlesen
Ziel der vorausschauenden Wartung – oder Predictive Maintenance – ist es, die Ausfälle von Maschinen und Anlagen zu minimieren. Neue Technologien wie Machine Learning, smarte Sensoren und der digitale Zwilling ebnen dafür den Weg. Dieser Thematik widmet sich auch ein gemeinsames Projekt des Industriedienstleisters Xervon Instandhaltung GmbH und des SAP-Beratungshauses Itelligence. ‣ weiterlesen
Mit den AFP- und NC-Lokatoren von Leantechnik lassen sich verschiedene Produktvarianten auf einer einzigen Fertigungsstraße herstellen. Durch den Einsatz des modularen Positioniersystems arbeiten viele Pick&Place-, Material-Handling- oder Montageanwendungen zudem effizienter. ‣ weiterlesen
Selbst wenn die Maschinen von Haver & Boecker nach dem gleichen Prinzip arbeiten, gleicht kein Erzeugnis dem anderen – zu individuell sind die Kundenanforderungen. Seit eine Angebotssoftware die Vertriebler unterstützt, vergehen bis zum fertigen Angebot trotzdem nur rund drei Stunden. ‣ weiterlesen
Viele Produzenten suchen den idealen Pfad zum digitalen Unternehmen. Als Wegbegleiter baut der österreichische Maschinenbauer KRAL dabei auf eine standardisierte IT-Basis und einen kompetenten Partner. So wurde aus dem ERP-Update eine weitreichende Digitalisierungskampagne – die in kleinen Schritten stets gut zu bewältigen bleibt. Die KommissioniererInnen werden von fahrerlosen Transportfahrzeugen unterstützt. Die Automaten bringen nachts die benötigten Komponenten aus dem Kleinteilelager an die Kommissionierzellen. Bild: ©Daniela Glunz/Cosmo Consult AG) ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige