Lesedauer: min
Berufliche Bildung schafft Perspektiven in Afrika

Sep 3, 2018 | News

Berufliche Bildung schafft Perspektiven in Afrika

Damit sich Afrika zu einem Kontinent mit großer wirtschaftlicher Stärke und Nachhaltigkeit entwickeln kann, kommt der beruflichen Bildung laut VDMA eine Schlüsselrolle zu. Die Maschinenbauer in Deutschland unterstützen daher Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihrer Afrikareise, sich für eine solche Entwicklung des Kontinents einzusetzen. Mit der Initiative ‚Fachkräfte für Afrika‘ zeigt der Verband, wie bedarfsorientierte Qualifizierung vor Ort funktionieren kann. Gemeinsam mit lokalen Partnern in Botswana, Kenia und Nigeria will der VDMA berufliche Trainingszentren aufbauen. Diese setzen auf das Konzept der dualen Berufsausbildung in den Bereichen Industriemechanik, Elektrotechnik, Elektronik und Mechatronik und orientieren sich dabei konsequent an den Anforderungen der lokalen Industrie. Mehr als 1.000 Fachkräfte sollen in den kommenden drei Jahren eine Qualifizierung erhalten. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fördert die Durchführung der Projekte. Afrika sei für den Maschinenbau nach wie vor ein Kontinent mit hohem Nachholbedarf, sagt Dr. Reinhold Festge. Aktuell gehen kaum mehr als 2% der deutschen Maschinenexporte dorthin. „Die Märkte sind schwierig zu bearbeiten und sehr heterogen. Deshalb sollten die Förderprogramme der Entwicklungszusammenarbeit das langfristige und nachhaltige Engagement des Maschinenbaus in Afrika unterstützen“, so Festge.

www.vdma.org
Autor:

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Interroll: Gewinn auf neuem Rekordniveau

Interroll konnte das gute Ergebnis nach einem Rekordvorjahr auch im Geschäftsjahr 2019 halten: der Nettoumsatz wurde mit umgerechnet ca. 521,2Mio.€ erneut erreicht, der Bestelleingang sank erwartungsgemäß auf umgerechnet ca. 508,9Mio.€.

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

VDE|DKE ruft zur Mitarbeit auf

Weltweit liefern sich die Industrienationen ein Rennen um die Digitalisierung. Um die deutschen Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat der VDE mit seiner Normungsorganisation VDE|DKE die Initiative Digitale Standards (IDiS) ins Leben gerufen.