Dez 2, 2019 | News, Topstory

Autor:

Digitales Typenschild 4.0

Das Digitale Typenschild 4.0 ist ein Projekt des ZVEI und der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Seit Ende 2018 arbeiten sie gemeinsam mit Herstellern der Automatisierungsbranche an dessen Umsetzung. Auf der Messe wurde das Typenschild zum ersten Mal mit einem Demonstrator in der Praxis vorgestellt.

Bild: ZVEI e.V.

Als Teilmodell der Verwaltungsschale, (AAS), die der ZVEI aus dem Referenzmodell Industrie 4.0 (RAMI4.0) entwickelt hat, bietet das Digitale Typenschild für die Produktion Mehrwerte: Die notwendigen Informationen können entlang der gesamten Wertschöpfungskette verfügbar gemacht werden. Dazu zählen die Seriennummer, der Gerätetyp sowie Herstellerdaten. „Nicht nur spezifische Geräteinformationen können digital, mehrsprachig und stets aktuell abgerufen werden, sondern perspektivisch auch die ganzer Maschinen“, erläutert Gunther Koschnick, Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Automation.

www.zvei.org

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer IKS eröffnet

Fraunhofer IKS eröffnet Am Dienstag wurde das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme (IKS) in München eröffnet. Es geht aus dem bisherigen Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik hervor. Schwerpunkt der Forschung ist die...

mehr lesen

Keine Entwarnung

Auftragseingang im Maschinenbau im Oktober Keine...