Eplan kündigt neue Cloudplattform und Datenstandard an

Eplan will sein Angebot an Tools künftig noch enger im Sinne eines Engineering-Ökosystems vernetzen. „Ein Container mit komplett konsistentem Datenmodell, der alle Informationen eines Automatisierungsprojekts beinhaltet und sie weiteren Prozessschritten zur Verfügung stellt, steht entsprechend im Zentrum unserer aktuellen Bestrebungen“, formulierte CEO Sebastian Seitz (Bild) den eigenen Anspruch im Rahmen einer Presseveranstaltung am Donnerstag.

TeDo Verlag GmbH

Als zentralen Schritt dafür kündigte Hauke Niehus, VP Cloud Business, an, das Eplan-Softwareportfolio unter der Marke ePulse Schritt für Schritt auch auf einer neuen Cloudplattform zusammenzuführen. In diesem Rahmen soll zudem ein neuer Datenstandard definiert und etabliert werden. Als weitere wichtige Voraussetzung gelten offene Schnittstellen und Austauschformate. „So machen wir die aktuelle Eplan-Plattform zukunftsfähig“, betonte Senior Vice President Dieter Pesch und verwies auf die bereits bestehende AML-Schnittstelle für einen standardisierten Datenaustausch mit SPS-Lösungen von Mitsubishi Electric, Siemens, Rockwell, Bosch, Phoenix Contact und Beckhoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Die strategische Digitalisierung der Konstruktion und steuerungstechnischen Auslegung von Maschinen und Anlagen hat das European 4.0 Transformation Center (E4TC) der RWTH Aachen untersucht. Der Forschungsbericht ‚Engineering 4.0‘ hat deutsche Maschinenbauer im Serien- und Sondermaschinenbau, Ingenieurbüros/Hardwareplaner sowie Gerätehersteller befragt. ‣ weiterlesen

Die Weidmüller-Gruppe hat mit Vertragsabschluss am 31. Mai einen Minderheitsanteil an der taiwanischen Oring Industrial Networking Corporation übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. ‣ weiterlesen

Im April 2019 hat die deutsche Elektroindustrie insgesamt 7% weniger Bestellungen erhalten als ein Jahr zuvor. Die Aufträge aus dem Inland gingen um 8% zurück, die aus dem Ausland um 6,2%. ‣ weiterlesen

Deutschland Test und das Wirtschaftsmagazin Focus-Money haben von Januar bis Dezember 2018 die Studie ‚Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe‘ durchgeführt. ‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge im Maschinenbau haben auch im April enttäuscht: Im Vergleich zum Vorjahr sanken sie um real 11%. Das war der fünfte Monatsrückgang in Folge. ‣ weiterlesen

„Dezentral automatisieren ist für den Maschinenbauingenieur, was Fundamente gießen für den Bauingenieur ist“, so Dr. Olaf Sauer, stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IOSB, auf der Anwenderkonferenz ‚Dezentral Automatisieren‘, ausgerichtet am Dienstag und Mittwoch von SV-Veranstaltungen in Kooperation mit dem SPS-MAGAZIN. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige