Nov 29, 2019 | News, Topstory

Autor:

Jubiläumsausgabe der SPS zeigt digitale Produktion der Zukunft

Auf der am Donnerstag zu Ende gegangenen 30. SPS, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem neuen Namen Smart Production Solutions auftrat, informierten sich 63.708 Fachbesucher (2018: 65.700) bei 1.585 Ausstellern (2018: 1.631). Neben Funktionen aus der IT-Welt, z.B. Machine Learning, digitaler Zwilling sowie Cloud- und Big-Data-Technologien, spielte vor allem auch das Thema Sicherheit auf der Messe eine große Rolle. 

 (Bild: ©Malte Kirchner/Mesago Messe Frankfurt GmbH)

(Bild: ©Malte Kirchner/Mesago Messe Frankfurt GmbH)

So kam der in Halle 6 ausgewiesene Bereich zum Thema Industrial Security besonders gut bei den Besuchern an. Eine ausführliche Analyse mit weiteren Ergebnissen zur SPS 2019 steht im Frühjahr 2020 auf der Messe-Homepage zur Verfügung. Nach dem ersten Eindruck unserer Redakteure sind die Aussteller trotz des leichten Besucherrückgangs sehr zufrieden mit der Messe und loben immer wieder die Qualität des Fachpublikums. Die gegenwärtige Verschnaufpause im Maschinenbau ermöglicht den Unternehmen die Entwicklung neuer Maschinengenerationen und neuer Geschäftsmodelle auf Basis von IoT.

www.mesago.messefrankfurt.com

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer IKS eröffnet

Fraunhofer IKS eröffnet Am Dienstag wurde das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme (IKS) in München eröffnet. Es geht aus dem bisherigen Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik hervor. Schwerpunkt der Forschung ist die...

mehr lesen

Keine Entwarnung

Auftragseingang im Maschinenbau im Oktober Keine...