Maschinenbauer wollen in Weiterbildung und Technologie investieren

Pilz hat sein Schutztürsystem PSENslock um zwei Varianten erweitert. Zur Verfügung steht nun eine neue Variante, die erweiterte Diagnosefunktionen bietet, sowie eine weitere Variante, die ein Schalten von OSSD-Ausgängen (Output Signal Switching Device) unabhängig von der Zuhaltung ermöglicht. ‣ weiterlesen
Keine Irritationen bereiten verschiedenste, häufig auch reflektierende Schaumsorten dem Füllstandsensor LR2750. Das Gerät wurde speziell für anspruchsvolle Applikationen in der Lebensmittelindustrie entwickelt, besitzt ein hygienisches Design und widersteht aggressiven Reinigungsprozessen. Zusätzlich ist der Sensor mit einem Aseptoflex-Vario-Gewinde für eine Vielzahl von Prozessadaptern ausgestattet. ‣ weiterlesen
Übersichtlich informieren die platzsparenden Geräte über die aktuelle Durchflussmenge. Das Mehrfarbdisplay ist elektronisch drehbar und die Rot/Grün-Farbumschaltung für Prozesswerte einstellbar. ‣ weiterlesen
Neue smarte Sensoren sorgen in mobilen Anwendungen für die exakte Erfassung von Winkel, Höhe, Neigung und Geschwindigkeit. Dabei dürfen die entsprechenden Safety-Anforderungen natürlich nicht zu kurz kommen. ‣ weiterlesen
Die Diagnose von Profinet-Netzen ist für viele Anwender Neuland: Da die Netzabnahme oft kein Teil einer Anlageninbetriebnahme ist, suchen Anlagenbetreiber und Instandhalter nach Konzepten, wie im laufenden Betrieb die Funktionsfähigkeit von Profinet überwacht und im Fehlerfall schnell reagiert werden kann. Der Grund dafür ist der Wandel, der mit dem Wechsel von traditionellen Feldbussystemen zu Industrial-Ethernet-Systemen verbunden ist. Der erste Teil dieses Artikels betrachtete organisatorische Aspekte dieses Wandels. Dieser zweite Teil diskutiert nun technische Fragen und beschreibt Aufgaben und Werkzeuge der Profinet-Diagnose in den verschiedenen Lebenszyklusphasen des Netzes.
‣ weiterlesen
Der industriell einsetzbare Laser-Analogsensor für Abstandsmessungen HG-C soll im Einsatz getestet und bewertet werden. Applikationen mit hohen Geschwindigkeiten, hoher Wiederholgenauigkeit und einer Objekterkennung unter herausfordernden Bedingungen sind wichtige Aspekte des Testbereichs. ‣ weiterlesen
Fast jeder Betrieb weiß, wie es ist, wenn eine Anlage ungeplant ausfällt. Ein Grund dafür ist ein nicht optimal an die Anlage angepasster Wartungsplan. Wartungen werden oft zu früh oder zu spät (nachdem es zu einem ungeplanten Stillstand der Anlage kam) durchgeführt. Ausgefallene Anlagen bringen oft die komplette Produktion zum Erliegen. Eventuelle Ersatzteile müssen besorgt werden. Es kann Tage dauern, bis die Maschine den gewohnten Betrieb wieder aufnimmt. ‣ weiterlesen
Um den Forderungen nach leichtgewichtigen Lösungen, wie z.B. ‣ weiterlesen
Eine leicht einzurichtende Druck- und Etikettierachse sowie ein flexibles einachsiges Linearsystem für die Test- und Prüfautomation hat Systec neu in den Auswahlassistenten für die einbaufertigen Positioniersysteme DriveSets aufgenommen. Mit den beiden neuen Auslegersystemen komplettiert das Unternehmen die Reihe der einachsigen Lineareinheiten mit Steuerung der Genauigkeitsklasse 0,1mm und der Geschwindigkeitsklasse 0,4m/s. Das DriveSet M181 ist ein einachsiges Linearsystem mit Servomotoren für Lasten bis 40kg. Es eignet sich für Kennzeichnungsanwendungen, bei denen mehrere Druck- oder Etikettierköpfe übereinander am Endeffektorpunkt angebracht werden sollen. ‣ weiterlesen
Normen und Standards sind wichtig für die technische Entwicklung und Marktakzeptanz eines neuen Ansatzes wie Industrie 4.0. Doch gerade hier muss ein Normierungsrahmen genügend Spielraum für individuelle Anpassungen lassen, um eine Bandbreite von der Massenfertigung bis hin zur Losgröße 1 zu ermöglichen. Können offene Standards die Lösung sein? ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige