69% der Maschinenbauer planen Produkte mit 5G-Schnittstelle

Mit OPC-UA steht ein universeller Kommunikationsstandard zur Verfügung, der es erlaubt, Systeme von der Unternehmensebene bis hin zur Steuerungs- oder Feldebene miteinander zu vernetzen. OPC-UA kann nicht nur auf beliebigen Plattformen mit verschiedenen Programmiersprachen in Geräte integriert werden, sondern es können auch beliebig komplexe Systeme vollständig mit OPC-UA beschrieben werden. ‣ weiterlesen
Der OPC-UA-Standard gilt mit seiner Durchgängigkeit über alle Unternehmensebenen hinweg als heißer Kandidat für die Datenkommunikation der Zukunft. Im Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0 der Acatech wird der Standard sogar als Schlüssel für die Smart Factory bezeichnet. Dort bringt das Produkt dann seine Fertigungsinformation selbst mit, zum Beispiel per RFID-Chip. ‣ weiterlesen
Die Lichttaster, Einweg- und Reflexions-Lichtschranken der neuen Baureihe SR 49C von Leuze electronic können für Detektionsaufgaben bei Reichweiten bis 120m und im gesamten Versorgungsspannungsbereich von 20 bis 250V AC/DC flexibel eingesetzt werden. Damit begegnet der Anbieter den unterschiedlichen Anforderungen in der Holzverarbeitung, im Maschinen- und Anlagenbau, speziell im Kranbereich, am Verladetor oder in automatischen Parkhäusern. ‣ weiterlesen
Selbst wenn in puncto Sicherheit besondere Spielregeln gelten: Bei den Möglichkeiten der Cloud für die Industrie gerät man schnell ins Träumen. In Bezug auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit steuerungstechnischer Applikationen hört die Träumerei allerdings wieder auf. ‣ weiterlesen
Anfang Mai hatte die Firma Blumenbecker, westfälischer Spezialist in den Bereichen Automatisierungstechnik, Engineering, Industriehandel und -service sowie Technik, zum Automatisierungstechnik-Dialog 2015 eingeladen. Neben interessanten Fachgesprächen mit rund 300 Ingenieuren und Fachleuten zeigten zahlreiche Gastaussteller ihr Produktspektrum rund um die industrielle Automation. Außerdem bot das Rahmenprogramm zahlreiche beachtenswerte Vorträge. ‣ weiterlesen
Scada-Netzwerke geraten immer häufiger ins Fadenkreuz von Hackern. Ende 2014 wurde der erfolgreiche Angriff auf die Steuerung eines deutschen Hochofens bekannt und kürzlich die Attacke auf ein Atomkraftwerk in Südkorea. Diese Beispiele geben eine Ahnung, welche Folgen drohen. Schließlich überwachen und steuern Scada-Netze wichtige Prozesse und kritische Infrastrukturen. ‣ weiterlesen
Dank der neuen Applikation dataFEED Exporter in Softings dataFEED OPC Suite (V 4.03) können Symbole aus einem Siemens-TIA-Portal-Projekt (Version 13 oder 13 SP1) direkt exportiert und anschließend in die Suite importiert werden. Die OPC-Client-Applikationen erhalten von dem integrierten OPC- bzw. ‣ weiterlesen
Texas Instruments stellt die aus Hard- und Software bestehende Plattform DesignDrive vor. Sie soll Ingenieuren die Entwicklung und Evaluierung von industriellen Antriebs- und Servotopologien erleichtern. ‣ weiterlesen
Die aktuelle VDMA-Trendstudie zeigt: IT und Automatisierungskomponenten im Maschinenbau sind wichtige und teilweise unverzichtbare Bestandteile, vor allem im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte. ‣ weiterlesen
In der Prozessindustrie gehören modulare Anlagenkonzepte zum State-of-the-art. Allerdings verfügen die Package-Unit-Anlagen in der Regel nicht über gleichermaßen modulare Automatisierungsarchitekturen. Der Vorteil modularer Anlangen, sowohl bei der Anlagenprojektierung als auch beim Um- oder Nachrüsten, Zeit zu sparen, lässt sich darum kaum verwirklichen. Mit DIMA hat Wago zur Namur-Hauptsitzung im vergangenen November eine Methodik präsentiert, die dieses Manko löst und beweist, dass bereits heute die Forderungen der NE 148 in Gänze umgesetzt werden können. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige