Software

Kernstück des Predictive-Maintenance-Konzeptes von In.hub ist das Gateway Hub-GM100. Über Standardschnittstellen zu den Maschinen sowie ergänzende Sensoren an den kritischen Komponenten (Antriebswellen, Kugel- und Wälzlager, Getriebe) überwacht das Gateway kontinuierlich Betriebsparameter wie Drehzahl, Lagertemperatur oder Vibrationen. ‣ weiterlesen
Die neue Softwareversion des CNC-Systems MTX von Bosch Rexroth soll das digitale Engineering von Werkzeugmaschinen bis hin zur 3D-Bearbeitungssimulation erweitern und vereinfachen. Die Hardware ist in drei Stufen skalierbar. ‣ weiterlesen
Im Maschinenbau und in der industriellen Automatisierungstechnik spielt die Time-to-Market eine Schlüsselrolle für den Unternehmenserfolg. Diejenigen, die es schaffen, den für die Entwicklung erforderlichen Zeitaufwand zu reduzieren, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen, sind gegenüber Wettbewerbern klar im Vorteil. Wichtig sind besonders eine einfache Implementierung und ein intensiver Test verteilter Automatisierungslösungen – und deren Kommunikation. ‣ weiterlesen
C++ wurde als Erweiterung der Programmiersprache C entwickelt, ermöglicht eine effiziente sowie maschinennahe Programmierung und ist eine weitgehend plattformunabhängige Sprache. ‣ weiterlesen
Tritt ein Fehler an einer Produktionsmaschine auf, kann dies weitreichende und kostenintensive Auswirkungen haben. Experten sind oft nicht vor Ort, um das Problem zu beheben. Augmented Reality kann dabei Abhilfe schaffen. ‣ weiterlesen
Besucher der Emo können sich in Halle 9, Stand E72 das neue Machine Management System (MMS) von Eckelmann anschauen. Per OPC UA lassen sich Steuerungen und Maschinen beliebiger Hersteller an das MMS einbinden. ‣ weiterlesen
Der Simulationsspezialist SimPlan stellt auf der diesjährigen Messeausgabe der FachPack die neu entwickelte Benutzeroberfläche sowie neue Funktionalitäten für PacSi vor. ‣ weiterlesen
Highlight am diesjährigen Messestand von Robojob auf der EMO in Hannover wird der Tower sein. Die Automatisierungslösung zum Be- und Entladen CNC-gesteuerter Dreh- oder Fräsmaschinen wurde vor allem in Bezug auf die verwendete Software weiterentwickelt. ‣ weiterlesen
Zur Förderung der intelligenten Fertigung stellt Delta die IIoT-basierte Plattform Digital Factory Monitoring Solution vor, in der verschiedene Softwaresysteme zusammenlaufen. Die Lösung ermöglicht eine 360°-Überwachung von Fertigungs- und Werksaktivitäten, wie z.B. Datenerfassung von Produktionsanlagen, Betrieb von Fabrikanlagen und den gesamten Energieverbrauch des Werks.  ‣ weiterlesen
Das neue Movikit Robotics ist ein standardisiertes Softwaremodul für den Automatisierungsbaukasten Movi-C von SEW-Eurodrive. Es ermöglicht die Steuerung vieler serieller und paralleler Roboterkinematiken. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz angespannter Konjunkturlage zeichnet sich im Vorfeld der Jubiläumsausgabe der SPS ab: Die Aussichten und die Buchungszahlen für die Messe sind erneut sehr positiv. Rund 1.650 Anbieter von Automatisierungstechnik werden vom 26. bis 28. November als Aussteller in Nürnberg erwartet. ‣ weiterlesen
Der neue Leitfaden ‚Selbstlernende Produktionsprozesse‘ des VDMA-Forum Industrie 4.0 unterstützt Leser im Thema Machine Learning, speziell im industriellen Reinforcement Learning. Es wird Schritt für Schritt dargestellt wie eine Einführung im eigenen Unternehmen ablaufen kann. Anwendungsbeispiele verdeutlichen die Vorgehensweise. ‣ weiterlesen
ABB hat mit dem Bau seiner neuen Produktions- und Forschungsstätte für Robotik in China begonnen. Das Werk mit einem Investitionswert von insgesamt 150Mio.US$ soll Anfang 2021 den Betrieb aufnehmen. ‣ weiterlesen
Die Novellierung der Ausbildung soll die Berufe im Elektrohandwerk nachhaltig stärken und zukunftsfähig machen. Der Elektroniker differenziert sich künftig nur noch in zwei Fachrichtungen: Energie- und Gebäudetechnik sowie Automatisierungs- und Systemtechnik. ‣ weiterlesen
Um die Geschäfte in Asien auszubauen, hat Schmersal eine neue Tochtergesellschaft in Bangkok gegründet. ‣ weiterlesen
Mit der Digitalisierung der industriellen Produktion und der Umsetzung von Industrie-4.0-Konzepten verändert sich auch das Aufgabenfeld der einzelnen Unternehmen in der Zulieferkette. Viele Zulieferer, die bisher nur Komponenten fertigten, wandeln sich zum Systemlieferanten. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige