Neues Update Tool für Engineering-Software Lasal
Einfach aktualisiert
Softwareaktualisierungen sind in digitalisierten Maschinen ein zentrales Element. Mit dem neuen Update Tool von Sigmatek lassen sich Anpassungen in den Steuerungs- und Visualisierungsprogrammen einfach und effizient umsetzen.

Mit dem neuen Update Tool in Sigmateks Engineering-Software Lasal können Programmänderungen, die Ablauf, Visualisierung, Regelung und Ähnliches betreffen, gesammelt auf einer komfortablen Oberfläche im Machine Manager durchgeführt werden: Einfach die entsprechenden Befehle eintragen, Parameter setzen, bei Bedarf kommentieren und dann auf Knopfdruck aktualisieren. Aus Sicht des Qualitätsmanagements lassen sich damit – gesichert, ohne Fehlerquellen und reproduzierbar – Maschinenapplikationen in die Steuerungen einspielen. Im Ersatzteilfall kann so der Auslieferungszustand einfach installiert werden. Der Prozess läuft vollautomatisch ab und liefert zum Schluss eine Ergebnisdatei (Logdatei). Das sichert nicht nur die Qualität, sondern reduziert auch den zeitlichen Arbeitsaufwand. Dies gilt speziell auch für Multi-CPU-Applikationen, wo sich Programme somit zentral von einem Punkt in alle CPUs der Maschine einspielen lassen.

26 Grundfunktionen für unterschiedliche Befehle und Funktionen stehen zur Verfügung, die mit Parametern respektive Sourcen gefüttert werden können. Beispiele dafür sind ‚Download Visualisierung‘ und ‚Move File‘. Es können z.B. auch Umgebungsvariablen gesetzt werden (Maschinen Setup), anwendungsspezifische Daten wie PDF-Dateien oder auch Basis-Rezepturen in das Update-Package kopiert werden. Somit lässt sich ein Setup jederzeit vollautomatisch herstellen oder eine ältere Maschinensoftware jederzeit auf Knopfdruck wiederherstellen, ohne spezifische Kenntnisse oder Dokumentationen, wo welche Software beziehungsweise Dateien liegen. Im Machine Manager steht nun auch die Funktion ‚Make Update Sticks‘ bereit. Damit ist es möglich, die aktualisierten Dateien auf einen USB-Stick zu kopieren. So kann ein komplettes Softwarepaket vor Ort an der Maschine oder Anlage einfach durch Anstecken des USB-Sticks ausgelöst werden. Natürlich kann das Update-Package auch gezippt versendet und vom Empfänger einfach per Lasal Machine Manager ausgeführt werden, ohne dass weitere Abhängigkeiten bestehen.

Sigmatek GmbH & Co KG
http://www.sigmatek-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Die Corona-Pandemie führte in 63 Prozent der Industrieunternehmen zu einem Innovationsschub. Das ergab die repräsentative Befragung ‚Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken‘ des Bitkom. Zudem gaben in der jährlich erhobenen Untersuchung erstmals 100 Prozent der Teilnehmer an, sich mit Industrie 4.0 zu beschäftigen.

Bild: Zimmer GmbH
Bild: Zimmer GmbH
Sicherer Griff ans Getriebe

Sicherer Griff ans Getriebe

Für die Bearbeitung eines Getrieberades geht der Automobilzulieferer Linamar Seissenschmidt Forging neue Wege: Ein Cobot wurde zwischen zwei Bearbeitungsmaschinen platziert und arbeitet nun dem Maschinenbediener zu. Der Roboter übernimmt dabei den Transport des Bauteils zwischen der ersten und
der zweiten Bearbeitungsmaschine sowie hin zur Nadelprägung. Für den sicheren Griff beim Transport sorgt die Zimmer Group mit ihrer Greiferlösung für ein roboterbasiertes Handling.