Software für verbesserten Bedienkomfort
Bild: Lang GmbH & Co. KG

Lang, Hersteller von Fräs- und Laserma­schinen sowie Automations­sys­­temen, entwickelt spezielle Softwarelösungen wie Steuerungssoftware, Digitali­sierungssoftware, CAD- und CAM-Software sowie Ausgabesoftware. Mit diesen können Anwender flexibel unterschiedliche Bearbeitungsstrategien so kombinieren, wie es ihrer Aufgabenstellung und Fertigungsmöglichkeit ent­spricht.

Der Bedienkomfort sowie die leicht verständliche Benutzerführung tragen zur Senkung der Fertigungskosten, Kürzung der Durchlaufzeiten und somit zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit bei. Das Unternehmen entwickelt alle Lösungen abgestimmt auf die eigenen Maschinen inhouse und in enger Zusammenarbeit mit den Kunden.

Um Unternehmen fit für die Anforderungen im Sinne der Digitalisierung und Vernetzung mit anderen Maschinen und Systemen zu machen, bietet Lang auch entsprechende Retrofit-Lösungen, mit denen Kunden schnell, kostengünstig und effektiv ihre bestehenden Anlagen aufrüsten können.

Lang GmbH & Co. KG
http://www.lang.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Paessler AG
Bild: Paessler AG
Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Je größer Netzwerke werden, desto wichtiger ist es, einen Überblick zu haben. Dazu setzen Unternehmen auf Monitoring-Lösungen. Doch bei der Auswahl geeigneter Tools stehen IT-Entscheider und -Administratoren oftmals vor der Frage, welche Lösung für ihre Infrastruktur die richtige ist: modular oder doch All-in-One? Da hier viele Faktoren eine wichtige Rolle spielen, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Vielmehr sollte individuell geprüft werden, welche Informationen ein Monitoring-Tool liefern muss und wie tief die angezeigten Informationen ins Detail gehen sollten.

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Die Corona-Pandemie führte in 63 Prozent der Industrieunternehmen zu einem Innovationsschub. Das ergab die repräsentative Befragung ‚Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken‘ des Bitkom. Zudem gaben in der jährlich erhobenen Untersuchung erstmals 100 Prozent der Teilnehmer an, sich mit Industrie 4.0 zu beschäftigen.