- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 3min
Vollautomatischer 3D-Printing Prozess

Die neueste Version von 4D_Additive enthält ein neues Batchnesting Tool. Hierbei werden die in der Systemeigenen Datenbank hinterlegten CAD Modelle wie in einem Webshop bestellt und automatisch an den Printer gesendet. Die Anordnung und Orientierung der Bauteile, das sogenannte Nesting, findet hierbei automatisch statt und Bedarf keinerlei 3D-Printing know-how des Anwenders. Hierdurch wird der bis dato noch aufwendige manuelle Vorgang der Maschinenbeschickung deutlich vereinfacht und beschleunigt. Das System ist in den sogenannten Partfinder intergiert der auch das auffinden und sortieren geeigneter Teile für bestimmte Verfahren und Maschinen ermöglicht.

Durch die Nesting-Funktionen, mit Multiprozessorberechnung, wird eine schnelle automatische Füllung sowie Ausnutzung der Bauvolumen und 100%-ige Kollisionssicherheit sichergestellt. Für die vollautomatische Orientierung der Teile auf der Bauplattform sind Funktionen verfügbar, die Kriterien wie bestmögliche Oberfläche, minimale Kosten und Platzbedarf bzw. minimales Volumen der Stützgeometrie als Prioritäten berücksichtigen. Danach erfolgt die Iterative Berechnung der Ausrichtung innerhalb von Sekunden. Speziell für Pulverbettverfahren wie z.B. HP Jet Fusion bietet das Batchnesting einen großen Nutzen, denn der Zeitgewinn durch den Wegfall aufwendiger manueller Tätigkeiten schlägt sich im Bauteilpreis sowie in der Durchlaufzeit wieder.

Hierbei können die Anwender die jeweilige Anzahl der gewünschten Bauteile, in der Weboberfläche anwählen festlegen. Danach wird das Bauvolumen automatisch gefüllt, sodass eine optimierte Anzahl an Bauteilen auf den Plattformen untergebracht werden kann. Auch die relative „Dichte“ eines Bauraum kann im Sinne eines sinnvollen Wärmemanagements für die verschiedenen Maschinen vordefiniert werden um Bauteilqualität und Kosten gleichzeitig zu optimieren. Die CAD-Daten aller gängigen Systeme wie Catia, NX, Solidworks, Creo, Inventor, STEP oder JT exakte B-Rep-Geometrie können verarbeitet werden. Durch den B-Rep Geometriekern der Software wird die Prüfung, Reparatur und Vorbereitung der exakten 3D-Modelle nach CAD Engineering Standard möglich.

http://www.coretechnologie.com
CT CoreTechnologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der IEC61131-3

Wir schreiben das Jahr 2020. Händeringend wird in den USA nach Entwicklern gesucht, die Cobol beherrschen. Diese Sprache wurde vor über 60 Jahren für betriebswirtschaftliche Problemstellungen ins Leben gerufen. Auch heute noch sind 40 Prozent der Systeme im Finanzwesen in Cobol programmiert, unter anderem auch das Computersystem zur Erfassung der Arbeitslosenversicherung. Zur Wartung dieser Systeme braucht man Entwickler mit diesem Spezialwissen. Auch IEC61131-3-Programmierer mit dem Wissen und der nötigen Erfahrung zu finden, wird immer schwieriger, obwohl die Programmierung relativ einfach und intuitiv ist.

mehr lesen

Digitale Geschäftsentwicklung für KMUs

Dem Trend zur smarten Fabrik folgend, wollen auch viele kleine und mittelständische Unternehmen verstärkt in Automatisierung investieren. Doch ist es bei entsprechenden Projekten gar nicht so einfach, die richtigen Partner an einen Tisch zu bringen. Ein neues Online-Portal setzt hier auf intelligente Algorithmen. Auf deren Basis machen Nutzer die benötigten Fachexperten schnell und unkompliziert ausfindig.

mehr lesen

Update im Einsatz

TTTech Industrial hat eine aktualisierte Version der hardwareunabhängigen Edge-Computing-Software Nerve Blue veröffentlicht. Sie reduziert die Systemkomplexität und Kosten, verbessert die Maschinenleistung und bietet Anwendern neue Services. Auch der Fernzugriff auf Maschinendaten ist möglich. Als erstes Unternehmen hat der Maschinenbauer Fill das Upgrade jetzt umgesetzt.

mehr lesen

Zykloidgetriebe für die Lebensmittelindustrie

Pick-and-Place-Anwendungen in der Lebensmittelindustrie erfordern leistungsstarke Getriebe, die die hohen Anforderungen hinsichtlich Präzision, Dynamik, Robustheit und Hygiene erfüllen.

Hermes Award 2020

Die drei für den Hermes Award 2020 nominierten Unternehmen stehen fest.

Erwartungen an Konjunktur im Juni steigen

Insgesamt steigen die Erwartungen an die Konjunktur für den Monat Juni 2020, haben die Volkswirte beim ZEW ermittelt. Viele exportorientierte wie der Maschinen- und Fahrzeugbau teilen diese positive Einschätzung noch nicht. Dort bleibt die Ertragserwartung oft weiter niedrig.

Beckhoff ist Gründungsmitglied der Gaia-X Foundation

Im Rahmen der Initiative Gaia-X haben bislang bereits mehr als 170 Teilnehmer und über 150 Organisationen aus Frankreich, Deutschland, Finnland, Italien, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz und Spanien in zwei Themen-Workstreams zusammengearbeitet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -