- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 3min
Maschinendaten erfassen und auswerten
Update im Einsatz
TTTech Industrial hat eine aktualisierte Version der hardwareunabhängigen Edge-Computing-Software Nerve Blue veröffentlicht. Sie reduziert die Systemkomplexität und Kosten, verbessert die Maschinenleistung und bietet Anwendern neue Services. Auch der Fernzugriff auf Maschinendaten ist möglich. Als erstes Unternehmen hat der Maschinenbauer Fill das Upgrade jetzt umgesetzt.
 Nerve Blue von TTTech Industrial ermöglicht Datenkonnektivität, Software Management und Virtualisierung.
Nerve Blue von TTTech Industrial ermöglicht Datenkonnektivität, Software Management und Virtualisierung. Bild: TTTech Industrial Automation AG

Die Smart-Factory-Lösung Cybernetics von Fill soll die Rentabilität und Qualität von Werkzeugmaschinen steigern. Dabei wird Nerve Blue verwendet, um Daten von bei Kunden installierten Maschinen zu übertragen. Das ermöglicht es, globale Datensätze zu verwenden, um z. B. den Verschleiß bestimmter Maschinenteile über den gesamten Maschinenfuhrpark hinweg zu überprüfen. Kunden werden unter anderem über kritische Maschinenzustände informiert, so dass sie Wartungsarbeiten planen, Outputs abschätzen und in Folge dessen Kosten senken können. „Als wir mit der Entwicklung von Cybernetics begannen, suchten wir nach einer Komplettlösung für die zentrale Verwaltung unserer Maschinen- und Analysesoftware“, sagt Stefan Murauer, Teamleiter Software bei Fill. „Wir wollten eine offene Plattform ohne proprietäre Schnittstellen. Nerve Blue bietet uns einen Datenzugriff in Echtzeit. Zugleich können wir unsere eigenen Software-Applikationen hosten.“

Sicheres Management und Konnektivität

Nerve Blue ermöglicht es Nutzern, Einblicke in industrielle Prozesse zu gewinnen und Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen, die von Maschinen auf der ganzen Welt erfasst wurden. Mit der Software wird direkt von der Maschine aus auf die Daten zugegriffen, die dann entweder auf dem Gerät, auf einem lokalen Server oder in der Cloud gespeichert, verarbeitet und analysiert werden. Die offene Software-Plattform läuft auf jedem Standard-IPC mit Intel-Atom-Prozessor oder höher. Dadurch können Anwender bestehende Hardware nutzen. Die neue Version von Nerve Blue bietet zusätzliche Funktionen, die es Entwicklern ermöglichen, Applikationen und Updates vorzubereiten und zu prüfen, bevor sie den Servicetechnikern für den Rollout zur Verfügung gestellt werden. Das trägt dazu bei, Fehler bei Maschinen-Upgrades zu vermeiden. Die Fernzugriffsfunktion ermöglicht die Überprüfung und Aktualisierung der auf den Maschinen installierten Software und Applikationen über das webbasierte Managementsystem von überall auf der Welt.

http://www.tttech.com

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der IEC61131-3

Wir schreiben das Jahr 2020. Händeringend wird in den USA nach Entwicklern gesucht, die Cobol beherrschen. Diese Sprache wurde vor über 60 Jahren für betriebswirtschaftliche Problemstellungen ins Leben gerufen. Auch heute noch sind 40 Prozent der Systeme im Finanzwesen in Cobol programmiert, unter anderem auch das Computersystem zur Erfassung der Arbeitslosenversicherung. Zur Wartung dieser Systeme braucht man Entwickler mit diesem Spezialwissen. Auch IEC61131-3-Programmierer mit dem Wissen und der nötigen Erfahrung zu finden, wird immer schwieriger, obwohl die Programmierung relativ einfach und intuitiv ist.

mehr lesen

Digitale Geschäftsentwicklung für KMUs

Dem Trend zur smarten Fabrik folgend, wollen auch viele kleine und mittelständische Unternehmen verstärkt in Automatisierung investieren. Doch ist es bei entsprechenden Projekten gar nicht so einfach, die richtigen Partner an einen Tisch zu bringen. Ein neues Online-Portal setzt hier auf intelligente Algorithmen. Auf deren Basis machen Nutzer die benötigten Fachexperten schnell und unkompliziert ausfindig.

mehr lesen

Update im Einsatz

TTTech Industrial hat eine aktualisierte Version der hardwareunabhängigen Edge-Computing-Software Nerve Blue veröffentlicht. Sie reduziert die Systemkomplexität und Kosten, verbessert die Maschinenleistung und bietet Anwendern neue Services. Auch der Fernzugriff auf Maschinendaten ist möglich. Als erstes Unternehmen hat der Maschinenbauer Fill das Upgrade jetzt umgesetzt.

mehr lesen

Zykloidgetriebe für die Lebensmittelindustrie

Pick-and-Place-Anwendungen in der Lebensmittelindustrie erfordern leistungsstarke Getriebe, die die hohen Anforderungen hinsichtlich Präzision, Dynamik, Robustheit und Hygiene erfüllen.

Hermes Award 2020

Die drei für den Hermes Award 2020 nominierten Unternehmen stehen fest.

Erwartungen an Konjunktur im Juni steigen

Insgesamt steigen die Erwartungen an die Konjunktur für den Monat Juni 2020, haben die Volkswirte beim ZEW ermittelt. Viele exportorientierte wie der Maschinen- und Fahrzeugbau teilen diese positive Einschätzung noch nicht. Dort bleibt die Ertragserwartung oft weiter niedrig.

Beckhoff ist Gründungsmitglied der Gaia-X Foundation

Im Rahmen der Initiative Gaia-X haben bislang bereits mehr als 170 Teilnehmer und über 150 Organisationen aus Frankreich, Deutschland, Finnland, Italien, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz und Spanien in zwei Themen-Workstreams zusammengearbeitet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -