Topstory

Maschinen- und Anlagenbauer sind Vorreiter bei der Nutzung von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Mehr als jedes Dritte Unternehmen (34%) nutzt die Technologien bereits – doppelt so viele wie vor einem Jahr (17%). Auch im direkten Vergleich mit anderen Branchen sticht der Wert deutlich hervor – hier nutzen erst 15% die Technologien. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von Tata Consultancy Services (TCS). ‣ weiterlesen
Wie viele Arbeitsplätze im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland hängen von der globalen Automobilnachfrage ab? Die Antwort auf diese Frage ist der VDMA in einer Input-Output-basierten Wertschöpfungskettenanalyse nachgegangen. Diese berücksichtigt alle direkten und indirekten Vorleistungsverflechtungen sowie internationale Handelsströme. ‣ weiterlesen
Zufriedenheit bei Fachbesuchern, Ausstellern und Veranstalter: Das ist die Bilanz zur 15. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau, die vom 6. bis 8. November in Bad Salzuflen stattfand. Mit 555 Ausstellern waren die beiden Hallen bis auf den letzten Quadratmeter gefüllt. Sowohl die vom Veranstalter befragten Aussteller als auch die Besucher bestätigten, dass ihre Erwartungen mehr als erfüllt wurden. ‣ weiterlesen
Im Aufgabenbereich der Technik/des Facility Managements hat eine Studie von Smart Electronic Factory und der Technischen Hochschule Mittelhessen den Stand der Umsetzung von Condition Monitoring in deutschen Unternehmen erfragt. ‣ weiterlesen
Ein starker Anstieg der Aufträge aus den Euro-Partnerländern um 11% hat das Bild im September für den deutschen Maschinenbau etwas aufgehellt. Insgesamt verbuchten die Unternehmen im September einen Bestellrückgang um real 4%. „Allerdings ist dieser Monatsvergleich kein Grund für Entwarnung“, sagte VDMA-Finanzexperte Dr. Ralph Wiechers.  ‣ weiterlesen
Zur Premiere der In.Stand – Fachmesse für Instandhaltung und Services – konnten 86 Aussteller und 1.238 Besucher registriert werden. Die Aussteller zeigten neue Lösungen für Instandhaltung im Maschinenbau, der Automotive-Branche sowie industriellen Instandhaltungsthemen. ‣ weiterlesen
Jede vierte Erfindung machen große deutsche Unternehmen in ihren Forschungslaboren im Ausland. Drei Viertel der deutschen Unternehmensforschung im Ausland konzentrieren sich auf Technologien, in denen die Firmen auch in Deutschland besonders stark sind. ‣ weiterlesen
Der bereits zum sechsten Mal erhobene Deutsche Industrie 4.0 Index ist auch 2019 weiter angestiegen. 56% der Unternehmen setzen Industrie 4.0 mittlerweile operativ um. Allerdings gelingt beim Thema Smart Factory nach wie vor nur wenigen Firmen der Sprung von Einzelprojekten hin zur unternehmensübergreifenden Umsetzung. ‣ weiterlesen
63% der Unternehmen hierzulande nutzen 3D-Druck – eine deutliche Steigerung zu 2016, bei der lediglich 37% 3D-Druck nutzten. Im Durchschnitt wenden bereits 65% der Unternehmen weltweit 3D-Druck-Technologien an. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young, für die 900 Unternehmen befragt wurden, davon 222 in Deutschland. ‣ weiterlesen
Mehr als die Hälfte der Befragten einer Studie von Proto Labs erwartet, dass einer der großen Automobilhersteller in den nächsten drei Jahren vom Markt verschwinden wird. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Beckhoff Automation rüstet künftig die BMW Group mit IPC-Technik für die Automobilfertigung aus. Dementsprechend wurde vereinbart, dass Beckhoff die Produktion weltweit beliefert. ‣ weiterlesen
Der globale Wettbewerb zwingt die Industrie dazu, immer effizienter zu wirtschaften. Eine der Folgen ist ein stetig steigender Automatisierungsgrad mit vermehrtem Einsatz von Robotern, Fertigungsautomaten, Transportvorrichtungen usw. Viele Arbeitsschritte laufen vollautomatisch ab, in Bereichen, die schwierig zu handhaben sind, setzt sich eine enge Kooperation von Mensch und Roboter durch. In diesem Umfeld steigt die Nachfrage nach geeigneten Komponenten für Schutzmaßnahmen. Eine zentrale Rolle dabei spielen Sensoren, z.B. induktive Sicherheitssensoren, mit denen sich die Anforderungen der Maschinenrichtlinie erfüllen lassen. ‣ weiterlesen
Durch die Auswahlmöglichkeiten verschiedener Optionen soll das Field-Drive-System von MSF-Vathauer den Produktionsprozess vereinfachen und sowohl Anwendern als auch Maschinenherstellern große Übersicht, Flexibilität und Freiheitsgrade ermöglichen. ‣ weiterlesen
Produktbegleitende Dienstleistungen und digitale Services gewinnen in der Antriebstechnik zunehmend an Bedeutung. Wittenstein stellt mit dem webbasierten Serviceportal ein Dienstleistungsangebot vor, das auf die Bedürfnisse von Monteuren, Inbetriebnehmern, Instandhaltern und Serviceingenieuren zugeschnitten sein soll. ‣ weiterlesen
Kernstück der Suite X Plus ist ein neuer Editor, der den Konstruktionsprozess verbessern und beschleunigen soll. Dafür bietet er unter anderem hundertprozentige Kompatibilität zu DXF- und DWG-Daten. ‣ weiterlesen
Zu den Messe-Highlights von KEB auf der SPS gehören neue Antriebsregler mit integrierten Sicherheitsfunktionen, die zusammen mit den passenden Servomotoren eine abgestimmte Motion-Lösung bilden. Ebenfalls vorgestellt wird ein All-in-One-HMI, das sich für Einsätze in der Lebensmittelindustrie eignet. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige