Schaltgeräte für den Einsatz in Gas-Ex-Zonen

Steute hat neue Schaltgeräte der Baureihe Ex97 auf den Markt gebracht. Die Geräte sind gemäß ATEX und IECEx für den Einsatz in den Gas-Ex-Zonen 1 und 2 sowie den Staub-Ex-Zonen 21 und 22 geprüft und zugelassen und können bei Temperaturen bis zu -60°C eingesetzt werden. Die Schutzart der Schaltgeräte (IP 66) bleibt nach einem 7-Joule-Stoßtest unter diesen Minustemperaturen erhalten. Aus diesem Grund wird das Gehäuse aus Kunststoffen gefertigt, deren Glasfaserverstärkung teilweise eine textile Struktur haben.

Die Schaltgeräte der Baureihe Ex97 können bei Temperaturen bis zu -60°C eingesetzt werden. (Bild: Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG)

Die Schaltgeräte der Baureihe Ex97 können bei Temperaturen bis zu -60°C eingesetzt werden. (Bild: Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG)

Zusätzlich ist die Abdichtung des Gehäusedeckels ganzflächig einvulkanisiert. Bei der Abdichtung des Schaltstößels wurde ein redundantes Dichtsystem realisiert, das aus einer außenliegenden tieftemperaturtauglichen Dichtmanschette und einem innenliegenden Teflon-Dichtring besteht. Die Dichtungsmaterialien sind bis -95°C freigegeben und die Schmierstoffe bis -75°C.

www.steute.de

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer IKS eröffnet

Fraunhofer IKS eröffnet Am Dienstag wurde das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme (IKS) in München eröffnet. Es geht aus dem bisherigen Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik hervor. Schwerpunkt der Forschung ist die...

mehr lesen

Keine Entwarnung

Auftragseingang im Maschinenbau im Oktober Keine...