B&R: Panel PC von 7,0″ bis 15,6″ im robusten Design
Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH

Mit dem Panel PC 1200 bringt B&R einen kompakten und preisgünstigen All-in-one-PC auf den Markt. Ausgestattet mit Intel-Atom-Prozessoren und einem Massenspeicher mit bis zu 256 GB Kapazität, eignet sich der Panel PC 1200 ideal für HMI-Anwendungen unter Windows- oder Linux-Betriebssystemen.

Der Panel PC 1200 verfügt über 2x Gigabit Ethernet und 2x USB 3.0 und ist mit allen wichtigen Schnittstellen ausgestattet. So kann er nahtlos in jedes Maschinennetzwerk eingebunden werden. Als Datenträger kommen kompakte CFast-Karten zum Einsatz.

Der Panel PC 1200 ist in vier unterschiedlichen Diagonalen von 7,0″ bis 15,6″ erhältlich. Die projiziert- kapazitiven Multi-Touchscreens sind in verschiedenen Auflösungen bis HD verfügbar. Angeboten wird der moderne Multitouch Panel PC mit klarer oder entspiegelter Glasoberfläche und ist damit für hochwertiges Maschinendesign ideal geeignet. Gesten, wie Zoomen oder Wischen, ermöglichen ein intuitives Bedienerlebnis. Selbst bei der Bedienung mit dicken Lederhandschuhen reagiert der projiziert-kapazitive Touchscreen präzise und zuverlässig.

Der Panel PC 1200 zeichnet sich durch eine kompakte Konstruktion, das robuste Design und eine geringe Einbautiefe aus. Dadurch lässt er sich besonders platzsparend und einfach in jedem Schaltschrank montieren. Mit passiver Kühlung und lüfterlosen Betrieb, kann der Panel PC 1200 im erweiterten Temperaturbereich von -20 °C bis +60 °C betrieben werden. Damit ist er für eine Vielzahl von Anwendungen optimal einsetzbar – auch in rauer Industrieumgebung.

www.br-automation.com

B&R Industrie-Elektronik GmbH
http://www.br-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Paessler AG
Bild: Paessler AG
Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Je größer Netzwerke werden, desto wichtiger ist es, einen Überblick zu haben. Dazu setzen Unternehmen auf Monitoring-Lösungen. Doch bei der Auswahl geeigneter Tools stehen IT-Entscheider und -Administratoren oftmals vor der Frage, welche Lösung für ihre Infrastruktur die richtige ist: modular oder doch All-in-One? Da hier viele Faktoren eine wichtige Rolle spielen, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Vielmehr sollte individuell geprüft werden, welche Informationen ein Monitoring-Tool liefern muss und wie tief die angezeigten Informationen ins Detail gehen sollten.

Bild: Bitkom e.V.
Bild: Bitkom e.V.
Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Industrie 4.0 beschäftigt jeden Produzenten

Die Corona-Pandemie führte in 63 Prozent der Industrieunternehmen zu einem Innovationsschub. Das ergab die repräsentative Befragung ‚Industrie 4.0 – so digital sind Deutschlands Fabriken‘ des Bitkom. Zudem gaben in der jährlich erhobenen Untersuchung erstmals 100 Prozent der Teilnehmer an, sich mit Industrie 4.0 zu beschäftigen.