Lesedauer: min
Zugangskontrolle – physisch und virtuell

Nov 14, 2019 | Elektronik

Pilz auf der SPS 2019

Zugangskontrolle – physisch und virtuell

Safety und Security sind essenzielle Anforderungen an eine moderne Produktion. Auf der SPS zeigt Pilz Automatisierungslösungen, die beide Aspekte der Sicherheit abdecken. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Konzepte, mit denen sich der Zugang zur Maschine absichern lässt – physisch und virtuell. Zu den Produktneuheiten zählen neue Module für das Remote-I/O-System PSSuniversal 2 sowie Lösungen zur Bewegungs- und Positionsüberwachung.

Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Gemäß seines diesjährigen Messemottos ‚Be safe and secure‘ zeigt das Unternehmen Pilz in Nürnberg verschiedene Modelle und Live-Demonstrationen, die sowohl Maschinensicherheit, als auch industrielle Security abdecken.

Sichere Gesamtlösung

Ein Schutztürmodell soll den sicheren Zugang zu Maschinen und Anlagen anschaulich machen: Dort zeigt der Aussteller das Zusammenspiel seines modularen Schutztürsystems mit dem sicheren Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungssystem PITmode. In Kombination mit der konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 lassen sich mit der Ausleseeinheit PITreader mit RFID-Technik Authentifizierungen und Autorisierungen sehr flexibel realisieren. Als Industrial-Firewall sichert die Pilz SecurityBridge diese Lösung gegen unbefugten Zugriff und Manipulationen. Auf diese Weise will der Hersteller einen ganzheitlichen Lösungsansatz für Safety und Security bieten. Der Anwender trägt für die Sicherheit seiner Maschinen und Anlagen Sorge ohne Abstriche bei Effizienz und Anwenderfreundlichkeit. Im Ramhen der Nürnberger Messe zeigt Pilz zudem, wie sich einzelne Produkte und Komponenten aus dem Pilz Portfolio zu Automatisierungslösungen zusammenfügen lassen, und wie diese den Anforderungen an eine flexible und vernetzte Produktion gerecht werden.

Robotikmodule in Aktion

Im Fokus stehen dabei die Robotikmodule von Pilz: Aufgrund offener Schnittstellen und dem Einsatz des Open-Source-Frameworks ROS (Robot Operating System), können Anwender individuelle Roboterapplikationen zusammenstellen. Auch für mobile Anwendungen ist das Robotikangebot von Pilz geeignet: In Nürnberg zeigt das Unternehmen anhand einer Intralogistikanwendung die Kombination von fahrerlosen Transportsystemen mit den Robotikmodulen. Auch zum umfassenden Dienstleistungsportfolio im Bereich der Absicherung von Roboterzellen und zur Mensch/Roboter-Kollaboration (MRK) informieren Mitarbeiter von Pilz auf dem Messestand.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

www.pilz.com
Autor:

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer

Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer

Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer Weltweit rechnen 53% der CEOs mit einem Rückgang des Weltwirtschaftswachstums in den kommenden zwölf Monaten (Vorjahr: 29%). Zuversichtlich, dass die Weltwirtschaft stärker als im Vorjahr wächst, sind in diesem Jahr 22%...

mehr lesen
All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg

All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg

All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg Die All About Automation am 15. und 16. Januar in Hamburg gab norddeutschen Automatisierungsanwendern die Möglichkeit mit kurzen Anfahrtswegen nach neuen Lösungen zu suchen, Kontakte zu pflegen und konkrete...

mehr lesen
Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer

Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer

Deutsche Manager auf lange Sicht optimistischer Weltweit rechnen 53% der CEOs mit einem Rückgang des Weltwirtschaftswachstums in den kommenden zwölf Monaten (Vorjahr: 29%). Zuversichtlich, dass die Weltwirtschaft stärker als im Vorjahr wächst, sind in diesem Jahr 22%...

mehr lesen
All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg

All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg

All About Automation mit gutem Jahresauftakt in Hamburg Die All About Automation am 15. und 16. Januar in Hamburg gab norddeutschen Automatisierungsanwendern die Möglichkeit mit kurzen Anfahrtswegen nach neuen Lösungen zu suchen, Kontakte zu pflegen und konkrete...

mehr lesen
Phoenix Contact erweitert Geschäftsführung

Phoenix Contact erweitert Geschäftsführung

Im Rahmen der Nachfolgeregelung für die Geschäftsführer Prof. Dr. Gunther Olesch und Roland Bent, die im Laufe der nächsten zwölf Monate altersbedingt ausscheiden, wurde jetzt eine Neustrukturierung der Geschäftsführung sowie der zugeordneten Ressorts angekündigt. 

mehr lesen
Phoenix Contact erweitert Geschäftsführung

Phoenix Contact erweitert Geschäftsführung

Im Rahmen der Nachfolgeregelung für die Geschäftsführer Prof. Dr. Gunther Olesch und Roland Bent, die im Laufe der nächsten zwölf Monate altersbedingt ausscheiden, wurde jetzt eine Neustrukturierung der Geschäftsführung sowie der zugeordneten Ressorts angekündigt. 

mehr lesen

Knowledge Day

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.

VDE|DKE ruft zur Mitarbeit auf

Weltweit liefern sich die Industrienationen ein Rennen um die Digitalisierung. Um die deutschen Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat der VDE mit seiner Normungsorganisation VDE|DKE die Initiative Digitale Standards (IDiS) ins Leben gerufen.