Industrielle Maschinennetzwerke und Anlagenvernetzung ohne Einstiegshürden
Moderne Maschinenkommunikation
Anlagenvernetzung und Maschinenkommunikation auf verschiedenen Ebenen ist in der smarten Fabrik Stand der Technik. Als Spezialist für die industrielle Kommunikation begleitet Helmholz seine Kunden auf ihrem Weg in die digitale Fabrik und zeigt, welcher Mehrwert durch eine einfache Bedienung und Einrichtung der Komponenten aus den neuen Technologien generiert werden kann.
Bild: Helmholz GmbH & Co. KG

Industrielle Kommunikation ist das zentrale Kernthema bei Helmholz. Industrial Ethernet hat nicht nur innerhalb der Branche Vorteile gebracht, sondern auch für Helmholz einen breiteren Kundenkreis. Demzufolge sind Feldbus-Lösungen mit Profinet als Kernthema wichtiger Bestandteil der Strategie, welche Helmholz als Experte für Profinet und industrielle Netzwerke mit einem kompletten Ökosystem für den Maschinenbau adressiert. Dazu gehört eine komplette Gateway-Familie für Profinet, Profibus, Ethernet/IP, ModbusTCP, CAN-Bus und MQTT-Cloudanwendungen. Helmholz bietet seinen Anwendern unkomplizierte Lösungen und unterstützt durch kostenfreien und persönlichen Support. Dadurch können die Produkte mit ihrem Easy-to-use-Ansatz, also der einfachen Anwendung ohne zusätzliche, externe Softwaretools in seinen Gateway-Lösungen, überzeugen. Aufwändiges Projektieren und Programmieren der Feldbuskoppler und Gateways entfällt. Usability first heißt es deshalb nicht nur bei den Profinet-Gateways, sondern übergreifend durch das gesamte Portfolio.

Alles aus einer Hand

So bietet Helmholz zur Maschinenkommunikation alles aus einer Hand. Ethernet- und Profinet-Switche, NAT-Gateways zur einfachen und sicheren Maschinenintegration sowie ein innovatives dezentrales I/O-System für alle gängigen Feldbusse. Der IoT-Maschinenzugriff mit den Rex-Industrieroutern in Zusammenspiel mit dem myRex24-VPN-Portal zur sicheren Maschinenfernwartung sind weitere Kernthemen bei der modernen Connectivity und Anlagenvernetzung. Zudem hat Helmholz dafür gesorgt, dass die Art und Weise der Konfiguration der Helmholz-Produkte für viele Anwender nicht neu ist. Durch diese Vertrautheit und die einfache Handhabung soll der Hauptzielgruppe, dem mittelständischen Maschinenbau, ein attraktiver Impuls gegeben werden, um sich dem Thema Industrial Connectivity und Anlagenvernetzung anzunehmen.

Helmholz GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Lenze SE
Bild: Lenze SE
Reibungslose Interaktion

Reibungslose Interaktion

Die Funktionsvielfalt einer Maschine ist heute wichtig für den Vertriebserfolg. Doch gewichtiger ist die Frage, ob der Anwender die zunehmende Komplexität beherrschen kann. So ist eine bedienerfreundliche Visualisierung entscheidend für die Kundenzufriedenheit – doch um sie zu erstellen, braucht der Maschinenbauer das richtige Werkzeug.