- Anzeige -
- Anzeige -
Automation startet als digitaler Kongress

Der Leitkongress der Mess- und Automatisierungstechnik Automation (30. Juni bis 1. Juli) findet in diesem Jahr aufgrund von Covid-19 digital statt. Dabei handelt es sich laut Veranstalter, dem VDI Wissensforum, um kein starres Webinar, sondern um eine lebendige Veranstaltung. Teilnehmer können virtuell ein Foyer, Vortragsräume, Diskussionsforen und Ausstellungsbereiche betreten – genauso wie sie es vor Ort machen würden.

Das Vortragsprogramm findet wie geplant statt. Teilnehmer müssen nicht zwei Tage lang je acht Stunden vor ihrem Rechner verbringen, sondern können die Vorträge zu beliebigen Uhrzeiten anschauen und auch die Unterlagen direkt herunterladen. Dadurch können Besucher wirklich alle Vorträge des Kongresses sehen. Durch die flexible Vortragsplanung gibt es keine zeitlichen Überschneidungen mehr, wie man es eventuell bislang von anderen Live-Veranstaltungen in Kongresshäusern kannte.

Zu festen Zeiten können Teilnehmer die ‚Live Experience‘ nutzen, um Fragen zu Vorträgen zu stellen, Referenten anzusprechen, bei der Diskussionsrunde mitzudiskutieren oder auch eine Break-out Session zu besuchen.

Auch für die umfangreiche Ausstellung gibt es eine digitale Lösung. Besucher können die Aussteller an ihren Ständen im virtuellen Raum besuchen und wie gewohnt persönliche Gespräche führen. Sie können sich hier über aktuelle Produktinnovationen informieren und ihre Fragen zu Produkten und Themen klären.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
http://www.vdi.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: INSEVIS GmbH
Bild: INSEVIS GmbH
Ratiodesign ohne Risiko

Ratiodesign ohne Risiko

Alternativ zur kundenspezifischen Onboard-Peripherie gibt es den gleichen Funktionsumfang als abgesetzten Block nach Kundenwunsch. - Bild: INSEVIS GmbH Gerade bei mühsam mit neuen Produktserien erkämpften Marktanteilen droht bei einer Abkühlung der wirtschaftlichen...

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -