- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 2min
Sonder-Website Corona beim Industrieverband Blechumformung

Apr 2, 2020 | Markt, Trends, Technik

Der Industrieverband Blechumformung (IBU) reagiert auf die momentane Lage und eröffnet eine Sonder-Website rund um das Thema Corona. Damit liefert der IBU einen aktuellen Infoservice für Unternehmen: mit Fakten zu Kurzarbeitergeld, Finanzhilfen, Steuern, Arbeitsrecht, Arbeitsschutz, Auditierungen im Pandemiefall und vielem mehr. Dazu kommen Mustervorlagen unter anderem für die Kundenkommunikation, zur Steuerstundung oder für die Papierflut mit der Bundesagentur für Arbeit. Die Corona-Pandemie wirft täglich neue drängende Fragen rund um das Wirtschafts- und Arbeitsleben auf und stellt bisher ungekannte Anforderungen. Die IBU-Sonder-Website ist eine zentrale Anlaufstelle: Sie sammelt Fakten, gibt Antworten und hilft Unternehmen, die Situation zu bewältigen. „Als Verbände sind wir ein Scharnier zwischen Wirtschaft und Politik – nah an den Bedürfnissen der Unternehmen und vertraut mit den gesetzlichen und rechtlichen Vorgaben“, so IBU-Geschäftsführer Bernhard Jacobs (Foto). Wichtig sei es dem IBU praktische Hilfen zu geben, die auf die Bedarfe der blechumformenden Industrie eingehen. Deshalb hat der Verband auch eine Vielzahl von externen Beratern aktiviert, die den Verbandsmitgliedern kostenfrei für eine Erstberatung zur Verfügung stehen. Die Sonder-Website ist in Rubriken zu aktuellen Corona-relevanten Themen gegliedert: Arbeits- und Vertragsrecht, Mustervorlagen, Finanzen, Arbeitsschutz, Qualität und Sachstandsbericht. Der Bereich Arbeitsrecht greift auf, was Betroffenen jetzt unter den Nägeln brennt: Verordnungen zum Kurzarbeitergeld, Entschädigungsleistungen im Quarantäne-Fall, Stornierungen von Lieferabrufen und so weiter. Mustervorlagen gibt es beispielsweise für den Kundendialog bei Lieferproblemen oder zur Steuerstundung. In der Rubrik Finanzen finden Unternehmen einen Handlungsleitfaden zur Liquiditätssicherung und zur Aussetzung der Insolvenzvertragspflicht. Zur Sonder-Website geht es hier.

Autor: Industrieverband Blechumformung e.V.
- Anzeige -
- Anzeige -

News

Topstories

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Sortier-Roboter auf Achse

26 Jahre lang leistete die Lager- und Sägetechnik von Kasto dem Hydraulik-Spezialisten Liebherr-Components Kirchdorf treue Dienste. Im Zuge von Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen brachte Kasto mit einem Retrofit das bestehende Langgutlager und eine der beiden Sägemaschinen auf den neuesten Stand. Eine Hochleistungs-bandsäge und ein maßgeschneidertes Handlingsystem mit Roboterunterstützung sorgen zudem für effiziente sowie ergonomische Prozesse.

mehr lesen

Besser konstruieren

In der Anschluss- und Verbindungstechnik benötigen Elektrokonstrukteure und Gebäudeplaner ein fein
justiertes Teamplay von Komponenten, Artikeldaten und ECAD-System. Der Automatisierer Wago stellt für seine Reihenklemmen, Stromversorgungen, Steuerungen und I/O-Systeme 3D- und elektrotechnische
Artikeldaten bereit. Aber auch für die Planung und
Instandhaltung der eigenen Fertigungsanlagen nutzt das Unternehmen moderne ECAD-Prozesse.

mehr lesen

IO-Link-Sensoren für intelligente Temperatur-, Druck-, Level- und Kraftmesstechnik

Mit Blick auf die Anforderungen von I4.0-Anwendungen bietet die digitale Punkt-zu-Punkt-Verbindung IO-Link eine herstellerübergreifende, feldbusunabhängige Kommunikationstechnologie, die vielfältige Möglichkeiten für die intelligente Anbindung von Sensoren und Aktuatoren an die Steuerungsebene eines Automatisierungssystems und die Kommunikation zwischen Anlagensteuerung und Feldebene bietet.

mehr lesen

Joint Venture von Moog und Voith

Moog und Voith haben ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen HMS – Hybrid Motion Solutions GmbH mit Sitz in Rutesheim gegründet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -