Hochauflösende Schrittmotorsteuerungen für präzise Positioniervorgänge

Mit der Reihe LStep Express bietet Lang hochauflösende Schrittmotorsteuerungen für An­wendungsgebiete wie Mikroskopie, Bildverarbeitungs- und Oberflächenanalyse, Waferinspektions- und Handlingsysteme, Mikromontage, Medizintechnik sowie den Maschi­nen- und Anlagenbau.

Die Produktfamilie LStep Express eignet sich für die Mikroskopie sowie für die Bildverarbeitungs- und Oberflächenanalyse. (Bild: Lang GmbH & Co. KG)

Der dynamische Mikroschrittbetrieb ermöglicht schnelle Positioniervorgänge mit hoher Genauigkeit. Im Servobetrieb ist eine automa­tische Reglerauslegung anhand weniger Parameter möglich. Bis zu vier Achsen können mit der Steuerung angetrieben werden und es sind für alle Achsen Motor­ströme von 0,2 bis 20A möglich. Erhältlich ist die Lösung als PCI-Express-Karte im Desktopgehäuse, als 19“-Einschub oder im Schaltschrankgehäuse. Ein Softwaretool zur Konfiguration und Bedienung ist ebenso im Lieferumfang enthalten wie eine API zur Integration in die Softwareumgebung. Optional kann die Steuerung mit bis zu 16 digitalen I/Os, Multifunktionsport mit zwei Trigger­ausgängen, analogen I/Os und PT100-Interface ausgewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Pilz hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz von 345Mio.€ abgeschlossen, was einem Wachstum von 2,1% entspricht. „Das gesamte Geschäftsumfeld hat sich in den letzten Monaten verändert – wirtschaftlich wie politisch“, so Geschäftsführerin Susanne Kunschert (l.). ‣ weiterlesen

Rulmeca hat in Aschersleben neue Fertigungsanlagen für Trommelmotoren in Betrieb genommen. „Wir wollen das Geschäft mit Trommelmotoren massiv ausbauen“, begründete Tobias Badtke (Bild) den Schritt. ‣ weiterlesen

Im ersten Quartal 2019 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21%. ‣ weiterlesen

Deutschland hat im ersten Quartal 2019 für 43,8Mrd.€ Maschinen exportiert. ‣ weiterlesen

„Hinter uns liegt ein ausgesprochen gutes Jahr 2018“, bilanzierte Andreas Börngen, CEO bei M&M Software anlässlich der Jahrespressekonferenz. Das Umsatzwachstum lag bei über 20%. ‣ weiterlesen

Die Maschinenbauer haben im Jahr 2017 rund 7,1Mrd.€ für interne Forschung und Entwicklung (FuE) aufgewendet – damit erreicht die Branche in diesem Bereich einen neuen Höchstwert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige